Ultimate Team

FIFA 20: Darum ist der Kauf von FUT-Münzen verboten

FUT-Münzen zu kaufen kann zur Account-Löschung in FIFA 20 führen.

FUT-Münzen zu kaufen kann zur Account-Löschung in FIFA 20 führen. kicker eSport/EASPORTS

Im Internet finden sich einige Websites, die mit dem Kauf und Verkauf von FUT-Münzen werben. Sie sehen seriös aus und versprechen eine saubere Abwicklung. Dass man beim Kauf der Münzen oder anderen Praktiken dieser Art gegen die Regeln von EA verstößt, verschweigen die meisten Seiten allerdings. In den Regularien von EA SPORTS heißt es nämlich: "Ein Münz-Kauf über Drittanbieter, das Bewerben von Münz-Käufen oder die Münz-Weitergabe stellt einen Verstoß gegen unsere Regeln dar."

Dass sich Werbung von Münz-Käufen (oftmals unwissentlich) auch vor manchen YouTube-Videos bekannter FIFA-Spieler finden lassen, lässt den illegalen Münz-Verkauf (Coin Selling) wie ein Kavaliersdelikt wirken. Allerdings kann der Kauf harte Strafen nach sich ziehen. Abgesehen davon, dass Eure Kohle im schlimmsten Fall weg ist, behält sich EA vor, Regelverstöße mit Account-Löschungen zu bestrafen.

Finger weg vom Münzkauf

Denn nach wie vor gilt: FUT-Münzen können nur durch das Spielen von FIFA Ultimate Team (FUT) und durch Objektverkäufe auf dem Transfermarkt verdient werden. Auch für FIFA Points hat EA eine Liste für vertrauenswürdige Händler rausgegeben. Also lieber die Finger von Websites lassen, die den Verkauf von FUT-Münzen anbieten. Selbst, wenn Ihr sie nicht für Euer Konto kauft, sie zum Beispiel an einen Kumpel übertragen wollt, ist das nicht erlaubt. Im schlimmsten Fall wird auch der Account von Eurem Freund geschlossen. "Wer Freunden Münzen schickt, nimmt an der Münz-Weitergabe teil und verstößt gegen unsere Regeln", heißt es in den EA-Regeln.

Nicole Lange