Viele Tore, keine Siege

Hennings' kuriose Serie mit der Fortuna

Rouwen Hennings

Seine Tore bringen derzeit keine Punkte: Rouwen Hennings. imago images

Keine Frage: Am Samstag gegen Mainz wird Hennings in der Düsseldorfer Startformation stehen, als quasi einziger Offensivspieler mit brauchbarer Form. Die hat der einsatzfreudige Stürmer in den ersten Pflichtspielen bereits nachgewiesen.

Beim Pokalspiel in Villingen gelang ihm ein grandioser Treffer, der von den Zuschauern der ARD sogar zum Tor des Monats gewählt wurde. Zudem gingen vier der bisher neun Düsseldorfer Bundesligatore auf das Konto von Hennings.

Stets fällt der Stürmer durch enormen Einsatz auf, auch im Anlaufen der gegnerischen Abwehrspieler, stellt sich voll in den Dienst der Mannschaft, geht weite Wege, und aktuell stimmt natürlich auch seine Quote.

Kurios aber: Wenn Henning traf, brachte das der Fortuna selten Glück. Denn die letzten fünf Bundesligatore von Rouwen Hennings bedeuteten jeweils das 1:0 für die Düsseldorfer. In seinen letzten drei Spielen, in denen er zum 1:0 traf, verlor Fortuna jedoch noch. Nie hatte ein anderer Spieler in der Bundesliga eine längere Serie. Eine positive Ausnahme bildete allerdings der erste Saisontreffer der Fortuna, den Hennings erzielte. Danach gewann Fortuna mit 3:1 in Bremen.

Ob nun mit einem Treffer von Hennings oder ohne, am Samstag will Fortuna ihre Serie von sechs Bundesligaspielen hintereinander ohne Sieg beenden, um nicht noch weiter abzurutschen. Hennings wird in der Startelf stehen und dann sein 100. Ligaspiel für die Fortuna bestreiten; alles andere wäre eine Riesen-Überraschung.

Keine Einigung über Vertragsverlängerung

Unklar ist übrigens momentan, ob der Stürmer über das Saisonende hinaus bei der Fortuna bleibt. In ersten Gesprächen über eine Verlängerung des im Sommer auslaufenden Vertrages konnte keine Einigung erzielt werden, es geht unter anderem um die Laufzeit des Arbeitspapiers.

Friedhelm Funkel jedenfalls geht klar davon aus, dass der Stürmer, der im Norden Düsseldorfs ein Eigenheim gebaut hat und dort mit seiner Frau und den drei Kindern lebt, weiter bei der Fortuna bleiben wird. "Ich hoffe und glaube", so der Trainer, "dass Rouwen seinen Vertrag verlängern und längerfristig bei der Fortuna bleiben wird."

Oliver Bitter

Schnellster, Unfairster, Passstärkster: Die Topwerte der Bundesliga