Champions Hockey League: Achtelfinalpaarungen stehen fest

CHL-Auslosung: München könnte Mannheim im Halbfinale treffen

Spieler von Red Bull München

Für Red Bull München geht es in der CHL zunächst gegen Minsk. imago images

Das ergab die Auslosung am Freitag in Helsinki. Vorjahresfinalist EHC Red Bull München trifft demnach im Achtelfinale der Champions Hockey League auf den weißrussischen Meister HK Junost Minsk.

Frühestens im Halbfinale und nach einem Duell mit einem schwedischen Team - Skelleftea AIK oder Djurgarden - kann der aktuelle Tabellenführer der Deutschen Eishockey Liga dann auf den deutschen Meister Adler Mannheim treffen. Die Adler bekommen es im Achtelfinale zunächst mit HC Mountfield aus Tschechien zu tun, im Viertelfinale würden Zug (Schweiz) oder Tampere (Finnland) warten.

Die Augsburger Panther spielen in der anderen Hälfte des Play-off-Baums gegen den EHC Biel, ein weiteres von noch vier im Wettbewerb vertretenen Teams aus der Schweiz. Im Viertelfinale winkt ein Duell mit Titelverteidiger Frölunda Indians aus Göteburg, die es zunächst mit einer anderen schwedischen Mannschaft, Färjestads BK, zu tun bekommen.

Genaue Spieltermine stehen für die Partien der Runde der letzten 16 Teams noch nicht fest. Die Hinspiele sind vorgesehen für den 12. und 13. November, die Entscheidung in den Rückspielen fällt am 19. und 20. November.

bru