Euroleague - 3. Spieltag

Volle Offensive: Entfesselte Bayern schlagen Lyon deutlich

Paul Zipser

Mit einem Grinsen zum klaren Sieg: Bayern und Paul Zipser (re.). imago images

Die Bayern machten im ersten Viertel sofort deutlich, was sie an diesem Abend vorhatten: Maodo Lo überzeugte in einem einseitigen ersten Spielabschnitt mit zehn Punkten, Greg Monroe bewies beim Rebound Konzentration und Durchsetzungsfähigkeit (vier Rebounds im ersten Viertel) - zugleich verteidigten die Hausherren engagiert, weshalb sie nach den ersten zehn Minuten mit 27:13 führten.

So offensiv- und spielfreudig das Spiel begonnen hatte - im zweiten Abschnitt sorgte das ersatzgeschwächte Lyon, das ohne das große 18-jährige Guard-Talent Theo Maledon und Adreian Payne auskommen musste, für wenige Minuten für etwas ausgeglichene Verhältnisse, konnte jedoch nicht verhindern, dass die weiterhin am Brett starken Gastgeber ihre deutliche Führung behaupteten. Mit 57:35 ging es in die Pause.

Alle eingesetzten Bayern-Spieler treffen

Lyon, zu dessen Management unter anderem der ehemalige NBA-Star Tony Parker gehört, konnte auch in der zweiten Spielhälfte die nun teilweise wie entfesselt aufspielenden Münchner nicht unter Kontrolle bringen. Begünstigt von eklatanten Fehlern bei den Gästen entschieden die Bayern - die vor allem von der Dreierlinie Treffsicherheit bewiesen (insgesamt 10/12) - auch das dritte Viertel klar für sich (26:16) und schraubten das Ergebnis in die Höhe (83:51).

Knapp drei Minuten vor Ablauf der Spielzeit machte Diego Flaccadori nach kluger Vorarbeit von Demarcus Nelson per Dunk die 100 voll - zu diesem Zeitpunkt hatten bereits alle zwölf eingesetzten Münchner Spieler getroffen. Am Ende stand eine ebenso deutlicher wie verdienter 104:63-Sieg. Bester Werfer in Reihen des FCB war Lo (19 Punkte).

"Wir mussten eine Reaktion zeigen", sagte Paul Zipser nach dem Spiel bei "Magenta Sport", der sich nicht nur über den konzentrierten Start in das Spiel gefreut hatte. "Ich bin fast noch stolzer darauf, dass wir in der zweiten Hälfte so weitergemacht haben." Insgesamt habe sein Team "einen großen Schritt nach vorne gemacht".

Statistik: Bayern München - ASVEL Lyon-Villeurbanne 104:63 (57:35)

Beste Werfer: Lo (19), Djedovic (14), Lucic (12), Zipser (12), Lessort (10) für München
Noua (16), Diot (13) für Lyon
Zuschauer: 5318

pau