FA vermeldet ausverkauftes Wembleystadion

90.000 Zuschauer wollen DFB-Frauen in England sehen

Der Tempel in London: Die DFB-Frauen machen die Hütte voll.

Der Tempel in London: Die DFB-Frauen machen die Hütte voll. picture alliance

Das Gastspiel von Deutschland im Fußball-Tempel Wembley ist offiziell ausverkauft. Wie der englische Verband FA am Mittwoch mitteilte, wurde für das Länderspiel am 9. November (18.30 Uhr) das Maximum von 90.000 Tickets abgesetzt. Nie zuvor sahen mehr Besucher ein Heimspiel der Lionesses.

Die bisherige Bestmarke des Gastgebers der Frauen-EM 2021 liegt bei 45.619 Zuschauern, die im November 2014 ebenfalls im Nationalstadion ein 0:3 gegen die DFB-Auswahl sahen. Den Weltrekord im Frauenbereich verfehlen die Engländerinnen und Deutschen allerdings knapp. Der steht bei 90.185 Zuschauern im WM-Finale 1999 zwischen den USA und China in Los Angeles.

Dennoch ist die Freude bei allen Beteiligten riesig. "Das ist eine großartige Unterstützung für die Mannschaft und das ganze Team", sagt FA-Direktorin für den Frauenfußball Sue Campbell, die alle Ticketinhaber nun auch auffordert ins Stadion zu kommen, denn dann ist ein weiterer Rekord gesichert.

Denn das meistbesuchte Frauenländerspiel auf der Insel ist bisher noch das Olympische Finale 2012 zwischen USA und Japan (2:1). 80.023 Zuschauern waren damals im Stadion. "Meine Botschaft an alle Ticketbesitzer ist, dass sie kommen und Teil der Gesichte werden", appelliert Campbell.

tru

kicker.tv Hintergrund

Gesichter deutscher Fußballgeschichte - Jones, Künzer & Co. in Hall of Fame aufgenommen

alle Videos in der Übersicht