3. Liga

Mission in Duisburg: Schommers will den nächsten Fluch bannen

Bachmann-Ersatz wird gesucht

Mission in Duisburg: Schommers will den nächsten Fluch bannen

Boris Schommers

Peilt den zweiten Punktspiel-Sieg mit dem FCK an: Trainer Boris Schommers. imago imagaes

Denn seit dem Abstieg 2018 schafften es die Pfälzer in der Vorsaison nur zweimal, zwei Siege in Serie einzufahren. In dieser Spielzeit gelang dem FCK Vergleichbares weder unter Sascha Hildmann noch unter dessen Nachfolger Schommers. Dieser hält sich vor dem Duell in Duisburg mit vollmundigen Ansagen zwar zurück ("Wir wollen etwas Zählbares mitnehmen"), tritt die Reise aber durchaus positiv gestimmt an. "Jetzt haben wir den ersten Fluch beendet", sagte der ehemalige FCN-Coach mit Blick auf den ersehnten ersten Heimsieg gegen Jena vor der Länderspielpause.

Dass dieser hart erkämpft wurde, und seine Mannschaft gegen das noch sieglose Schlusslicht keinesfalls rundum überzeugte, ist auch Schommers natürlich nicht verborgen geblieben. Spezielles Augenmerk galt in dieser Länderspielpause deshalb dem Pressingverhalten. "Grundsätzlich ist es sehr schön, wenn man etwas Zeit hat, um mit der Mannschaft zu arbeiten", sagte er. Erste kleine Früchte trug die Trainingsarbeit bereits im Testspiel gegen Europa-League-Teilnehmer Düdelingen, das der FCK 4:0 gewann. "Das hat mir sehr gut gefallen. Wir haben Erkenntnisse gewonnen und sind gut vorbereitet", erklärte Schommers, der zudem auch personell einiges ausprobierte.

Bachmann fehlt Gelb-gesperrt

Gerade mit Blick auf das Spiel in Duisburg war dies im zentralen Mittelfeld notwendig, fällt mit Janik Bachmann doch ein Stammspieler aus. Der Sommer-Einkauf (kam von Würzburg) muss eine Gelbsperre absitzen. Eine Option: Innenverteidiger André Hainault, dessen Dienste in der Viererkette in dieser Saison noch nicht gefragt waren, der nun aber eine Reihe weiter vorne verteidigen könnte. Weitere Optionen hat Schommers im Sinn.

Möglicherweise bietet sich auch wieder Timmy Thiele für den Kader an. Der Stürmer hatte einen Nasenbeinbruch erlitten, könnte mit Maske aber zur Verfügung stehen. Für seinen Offensivkollegen Andri Bjarnason dürfte die Zeit knapp werden, doch auch der Angreifer kommt womöglich für das Aufgebot in Frage.

pau