League of Legends feiert Jubiläum

Zum Zehnjährigen: Riot Games kündigt fünf neue Spiele an

Riot Games präsentierte anlässlich des zehnten Jubiläums von League of Legends viele Neuerungen.

Riot Games präsentierte anlässlich des zehnten Jubiläums von League of Legends viele Neuerungen. Riot Games

"Heute haben wir das 's' in Riot Games gepackt", mit diesen Worten kündigte der Entwickler aus Nordamerika zahlreiche Projekte an. Fans des League of Legends-Universums mussten zehn Jahre lang mit nur einem Spiel auskommen - nun kündigte Riot Games gleich fünf neue Titel an.

Legends of Runeterra

Den Anfang macht Legends of Runeterra, ein Kartenspiel. Hearthstone, Gwent, Magic und Co. erhalten demnach einen weiteren Konkurrenten auf dem Markt. Tatsächlich zeigen erste Gameplay-Szenen, dass das Spiel mit seinen Angriffs- und Verteidigungs-Phasen dem Prinzip von Gwent zumindest ähnelt und auch sonst viele bekannte Spielmechaniken nutzt, jedoch ebenso Eigenheiten mitbringt. Die Anmeldung für die geschlossene Beta Anfang 2020 ist bereits geöffnet. Bis zum Ende von 2020 soll Legends of Runeterra dann in allen Regionen verfügbar sein.

Manager-Spiel erstmal nur in China

Ebenfalls im nächsten Jahr kommt der League of Legends Esports Manager, in dem Ihr Euch als Teamchef beweisen müsst, eine Mannschaft aufstellt und verwaltet. Vorerst wird das Spiel aber nur die chinesische Liga, die LPL, enthalten. Ein Pluspunkt für den eSport: Die professionellen Teams werden an den Einnahmen des Spiels beteiligt.

Drei "Projekte"

Bei den anderen neuen Spielen handelt es sich um einen Overwatch-anmutenden Taktik-Shooter, ein Fighting-Game und eine Art Rollenspiel. Sie tragen - in der Reihenfolge - vorerst die Titel Project A, Project L und Project F. Die fehlenden Namen zeigen bereits, dass die Spiele noch lange nicht fertig sind, obwohl während der Ankündigung kleine Gameplay-Ausschnitte gezeigt wurden. Da Riot Games nichts bezüglich eines Veröffentlichungsdatums mitteilte, wird mit den drei Titeln wohl erst ab dem Jahr 2021 zu rechnen sein.

LoL goes Mobile

Zusätzlich zu den neuen Spielen kündigte Riot Games auch zwei Mobile-Versionen für bereits bestehende Titel an. Sowohl Teamfight Tactics, als auch das Ursprungsspiel League of Legends erscheinen im kommenden Jahr für Smartphones und Tablets. Wild Rift, so der Name von LoL Mobile, wird zudem auch für Konsolen aufbereitet.

Langjähriges Warten beendet

Als letzte große Ankündigung hielt Riot Games noch etwas ganz Besonderes bereit: eine animierte Serie, die den Namen "Arcane" trägt. Fans wünschen sich schon seit vielen Jahren, ihre Lieblingscharaktere aus der Welt von Runeterra in einem Film oder einer Serie zu sehen. 2020 kommt der Entwickler diesem Wunsch nach. Arcane spielt in den Regionen Piltover sowie Zhaun und folgt den Ursprüngen zweier ikonischer Champions. Angekündigt sind diese noch nicht: vermutlich handelt es sich jedoch um Vi und Jinx.

Christian Mittweg