EM-Qualifikation

20 von 24 stehen fest: Diese Teams sind für die EM qualifiziert

Lösten als erste Nation das EM-Ticket: Romelu Lukaku (#9), Kevin De Bruyne und Belgien.

Lösten als erste Nation das EM-Ticket: die Belgier Romelu Lukaku (#9) und Kevin De Bruyne. imaga images

Gruppe A:

1. England: 21 Punkte (qualifiziert)
2. Tschechien: 15 Punkte (qualifiziert)

Gruppe B:

1. Ukraine: 20 Punkte (qualifiziert)
2. Portugal: 17 Punkte (qualifiziert)

Gruppe C:

1. Deutschland: 21 Punkte (qualifiziert)
2. Niederlande: 19 Punkte (qualifiziert)

Gruppe D:

1. Schweiz: 17 Punkte (qualifiziert)
2. Dänemark: 16 Punkte (qualifiziert)

Gruppe E:

1. Kroatien: 17 Punkte (qualifiziert)
2. Wales: 14 Punkte (qualifiziert)

Gruppe F:

1. Spanien: 26 Punkte (qualifiziert)
2. Schweden: 21 Punkte (qualifiziert)

Stefan Lainer ist österreichischer Nationalspieler.

Mit dabei bei der EM 2020: Stefan Lainer und Österreich. imago images

Gruppe G:

1. Polen: 25 Punkte (qualifiziert)
2. Österreich: 19 Punkte (qualifiziert)

Gruppe H:

1. Frankreich: 25 Punkte (qualifiziert)
2. Türkei: 23 Punkte (qualifiziert)

Gruppe I:

1. Belgien: 30 Punkte (qualifiziert)
2. Russland: 24 Punkte (qualifiziert)

Gruppe J:

1. Italien: 30 Punkte (qualifiziert)
2. Finnland: 18 Punkte (qualifiziert)

Qualifikation und Play-offs der Nations League

Damit stehen 20 von 24 Teilnehmern der EM-Endrunde 2020 (12. Juni bis 12. Juli) fest. An der ersten paneuropäischen EM in zwölf Städten Europas nehmen jeweils die Gruppenersten und -zweiten der Quali (20 Teams) sowie die vier Gewinner der Play-offs teil - 16 Teams werden Chancen auf dieses Hintertürchen haben.

Die "normale" Quali lief bis zum 19. November, die Play-offs werden erst im März 2020 gespielt. Deshalb könnte nach der EM-Auslosung am 30. November in Bukarest, bei der vier Endrunden-Teilnehmer noch gar nicht feststehen werden, eine weitere Auslosung (1. April) nötig sein.

Alle Infos zur EM-Auslosung, den Töpfen und Gruppen finden Sie hier!

Von Pinocchio bis Skillzy - die EM-Maskottchen