Langjähriger Bayern-Trainer über Schweinsteigers Zukunft

Heynckes: "Vom Trainerberuf rate ich Bastian ab"

Jupp Heynckes 2013 mit Bastian Schweinsteiger

Triple-Jahr: Jupp Heynckes nach dem Champions-League-Triumph 2013 mit Bastian Schweinsteiger. imago images

Als "Top-Profi", "Weltmann" und "Glücksjunge" würdigt Jupp Heynckes Bastian Schweinsteiger im kicker (Donnerstagausgabe), als einen der "ganz Großen des FC Bayern und des deutschen Fußballs". Doch dass sein Ex-Schützling, mit dem er 2013 das Triple gewann, eines Tages in seine Fußstapfen treten könnte, glaubt der 74-Jährige nicht.

"Der Typus Trainer ist er sicher nicht, von diesem Beruf rate ich ihm ab, weil er sehr sensibel und nicht der Typ für die Öffentlichkeit ist", schreibt Heynckes. "Aber eine beratende Tätigkeit im Management oder als internationaler Top-Botschafter des FC Bayern wäre schon vorstellbar."

Vorerst werde er "sicher eine Pause einlegen", glaubt Heynckes. Darüber hinaus jedoch kenne er Schweinsteigers "Pläne nicht, obwohl wir immer wieder Kontakt haben. In jedem Fall wünsche ich ihm für seinen neuen Lebensabschnitt alles Gute."

"Vom Lausbub zum Weltmann": Was Heynckes über den Sportler und Menschen Bastian Schweinsteiger schreibt, lesen Sie im aktuellen kicker vom Donnerstag.

jpe