Union Berlin: Probetraining "zum Kennenlernen"

Maloney in St. Pölten - auch Ujah fehlt

Wechselt er im Winter nach Österreich? Unions Lennard Maloney.

Wechselt er im Winter nach Österreich? Unions Lennard Maloney. picture alliance

Maloney, seit 2012 für die Köpenicker aktiv, nimmt demnach derzeit beim österreichischen Erstligisten St. Pölten am Trainingsbetrieb teil - "zum Kennenlernen", wie Unions Manager Oliver Ruhnert am Mittwoch sagte. Ob sich daraus im neuen Jahr, wenn das Transferfenster wieder öffnet, ein Wechsel ergibt, sei "offen", so Ruhnert weiter.

Maloney hatte seinen Vertrag mit den Eisernen vor einem halben Jahr bis 2021 verlängert. Da der Abwehrspieler bei den Berlinern kaum Chancen auf Einsätze hat, sollte er verliehen werden. Im Laufe der Sommertransferphase spielte der US-amerikanische Juniorennationalspieler beim West-Regionalligisten RW Essen sowie bei Drittligist SV Meppen vor. Ein Transfer kam aber nicht zustande.

Wie Maloney fehlte am Mittwoch auch Anthony Ujah im Training der Berliner. Der Angreifer sei krank, teilte Union auf Anfrage mit. Der angeschlagene Robert Andrich arbeitete ebenso individuell im Stadioninneren wie Grischa Prömel (Knieblessur). Sebastian Andersson (Schweden) und Christopher Trimmel (Österreich) weilen bei ihren Nationalteams.

Jan Reinold

Coutinho, Hummels, Dost & Co: Die Neuzugänge der Bundesligisten