Der 27-Jährige ist portugiesischer Meister und Torschützenkönig

Ex-Frankfurter Seferovic erstmals Schweizer Fußballer des Jahres

Haris Seferovic

Schweizer Fußballer des Jahres: Haris Seferovic. Picture Alliance

Seit dem 1. Juli 2017 spielt Haris Seferovic in der portugiesischen Liga bei Benfica Lissabon. Nach dem Wechsel zeigte er direkt das, was sich die Verantwortlichen erhofft hatten. In der Saison 2018/19 führte er seine Mannschaft zum Meistertitel und kührte sich nebenbei mit 23 Toren in 29 Spielen zum Torschützenkönig. Auch international bestritt der 27-Jährige seit seinem Wechsel 19 Spiele und erzielte dort vier Tore. In Lissabon gilt Seferovic als absoluter Leistungsträger.

Eher durchwachsene Zeit in Frankfurt

Fast drei Jahre trug der Schweizer auch das Trikot von Eintracht Frankfurt. Seine wohl größte Errungenschaft: Das Pokalfinale 2017 in Berlin. Einen Titel gewann er in Deutschland jedoch nicht. Dazu war seine Zeit bei der Eintracht nicht immer von Erfolg geprägt. In insgesamt 96 Spielen traf er 19 mal und musste nicht selten um seinen Platz kämpfen. Das ist in Portugal anders, wo der Schweizer vor allem letzte Saison traf wie er wollte und so unumstrittener Stammspieler war.

Auch seine diesjährige Bilanz in der Nationalmannschaft kann sich sehen lassen. In sechs Spielen in der UEFA Nations League traf Seferovic fünfmal, darunter dreimal beim furiosen 5:2 Sieg gegen Belgien. Sowohl national als auch international zeigte der Schweizer in der letzten Saison starke Leistungen.

kon