Meppens Trainer kritisiert seine Mannschaft

Neidhart: "Nicht auf diese Art und Weise"

Nicht begeistert: Meppens Trainer Christian Neidhart.

Nicht begeistert: Meppens Trainer Christian Neidhart. imago images

Kurz vor dem Pausenpfiff parierte Keeper Erik Domaschke einen Abschluss von Aaron Opoku aus der Nahdistanz - es wäre das 3:0 für Hansa gewesen. Die Chance war der Schlusspunkt einer desolaten ersten Hälfte, nach der Meppen folgerichtig zurücklag. "Wir waren mit einem 0:2 in der Halbzeit gut bedient", urteilte auch SVM-Coach Neidhart.

Nach Wiederanpfiff steigerten sich die Niedersachsen, kamen jedoch nur noch auf 1:2 heran. Neidhart war bedient, hatte sein Team doch am Mittwoch im Nachholspiel noch 3:1 gegen den MSV Duisburg gewonnen: "Der Leistungsabfall im Gegensatz zum starken Duisburg-Spiel war krass und spielentscheidend." Vor allem der Charakter der Niederlage schmeckte Neidhart nicht: "Man kann in Rostock verlieren, aber nicht auf diese Art und Weise."

Jesgarzewski: OP vollzogen

Rechtsverteidiger Janik Jesgarzewski ist am Freitag erfolgreich am Knie operiert worden. Der 25-Jährige zog sich im Training einen Riss des linken Innenmeniskus zu, soll laut Vereinswebsite aber bereits in drei, vier Wochen wieder am Mannschaftstraining teilnehmen. "Jani bringt eine gute körperliche Fitness mit. Darum hoffen wir, dass er nicht zu lange fehlen wird", meinte Co-Trainer Mario Neumann.

mxb