Darmstadts engagierter Auftritt ohne Effektivität

Grammozis: "Sind natürlich enttäuscht"

Dimitrios Grammozis

Sah viel Gutes im Spiel seiner Mannschaft: Lilien-Trainer Dimitrios Grammozis. imago images

Bereits vor der Partie hatte Grammozis Zuversicht und Gelassenheit demonstriert. Er spüre keinen Druck und sei sehr guter Dinge, drei Punkte einzufahren, hörte man den 41-Jährigen bei Sky ins Mikrofon sprechen.

Wenige Stunden später hörte sich das ganz ähnlich an - trotz des verpassten Befreiungsschlags beim 1:1 gegen den Karlsruher SC. "Wir waren von Anfang an sehr engagiert, zweikampfstark, haben viele zweite Bälle gewonnen, haben nach vorne gespielt", zählte der 41-Jährige all die Dinge auf, die ihm im Spiel seiner Elf gefallen hatten.

2. Bundesliga - Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
Hamburger SV
20
2
VfB Stuttgart
20
3
Arminia Bielefeld
18
Trainersteckbrief Grammozis

Grammozis Dimitrios

Viele Daten hatten tatsächlich für die Lilien gesprochen: Darmstadt hatte deutlich mehr Torschüsse (23:9), Ecken (11:3), Ballbesitz (64 Prozent) sowie eine klar bessere Passquote (82 Prozent) als Karlsruhe verbucht, war zudem knapp zwei Kilometer mehr gelaufen als der Aufsteiger.

23 Schüsse, doch nur wenig Gefahr

In der wichtigsten Kategorie sorgten die nackten Zahlen jedoch einmal mehr für Ernüchterung: Beim 1:1 machte den Lilien die fehlende Kaltschnäuzigkeit in der Offensive einen Strich durch die Rechnung. Nur Hannover und Sandhausen haben (Stand Freitagabend) weniger Tore erzielt als die Südhessen. In vielen Aktionen fehlten Marcel Heller, Tim Skarke & Co. der Killerinstinkt und die Präzision im Abschluss.

Weil die Großzahl der Abschlüsse neben oder über dem von Benjamin Uphoff gehüteten Tor der Gäste landete und es den wenigen Schüssen auf das Gehäuse an Gefährlichkeit mangelte, blieb der SVD im siebten Spiel in Folge ohne Sieg (0/4/3) und hängt in den niederen Gefilden des Tableaus fest. "Ich kann meinen Jungs keinen Vorwurf machen. Sie haben ein gutes Spiel gegen einen guten Gegner gemacht", bewahrte Grammozis trotzdem die positive Sichtweise, wenngleich auch er sich ein Erfolgserlebnis gewünscht hätte: "Wir sind natürlich enttäuscht."

psz

Tabellenrechner 2.Bundesliga