Lankford und Conteh fallen aus

St. Pauli unverändert - Luhukay: "Haben unseren Plan"

Jos Luhukay

Geht's weiter nach oben? Jos Luhukay und St. Pauli sind in Nürnberg gefordert. picture alliance

So fällt in Innenverteidiger James Lawrence (muskuläre Probleme) eine Stammkraft trotz leichter Besserung weiterhin aus, mit Christian Conteh (krank) sowie Kevin Lankford zudem zwei Akteure, die beim 2:0 gegen Sandhausen noch auf der Reservebank Platz genommen hatten. "Für sie werden Rico Benatelli und Cenk Sahin nachrücken und sind dann natürlich Alternativen", sagte Luhukay auf der Pressekonferenz am Freitagnachmittag.

Dass der Club, genau wie die Kiez-Kicker seit fünf Partien ungeschlagen (2/3/0), dem Auftritt von Hannover (4:0) einen Heimsieg folgen lassen möchte, ist selbstredend. Den Gegner haben die Hamburger natürlich beobachtet und Luhukay zeigt sich durchaus beeindruckt: "Nürnberg hat in Hannover ein starkes Spiel gezeigt und wird eine richtige Herausforderung für uns. Sie haben eine gute Achse im Zentrum und gleichzeitig sehr schnelle Außenspieler."

Dennoch wollen die Hamburger den Bock bei den Franken umstoßen und nach vier Auftritten in der Fremde (0/3/1) den ersten Sieg einfahren: "Meine Mannschaft hat sich in den bisherigen Auswärtsspielen nicht für ihre guten Auftritte belohnt. Wir waren in allen Spielen nah dran."

Wir werden an unserer Spielidee und Formation nichts ändern. Wir haben unseren Plan und den wollen wir umsetzen.

Jos Luhukay

Ein Auswärtssieg in Nürnberg ist St. Pauli zuletzt zweimal in Folge gelungen (Saison 2016/17: 20; 2017/18: 1:0). Dieselbe Taktik und Aufstellung wie gegen den SVS sollen bei den Franken auch diesmal Erfolgsfaktoren sein. Luhukay: "Wir werden an unserer Spielidee und Formation nichts ändern. Wir haben unseren Plan und den wollen wir umsetzen."

jch