Team geht in FIFA an den Start

Fußball-Legende Ronaldinho gründet neues eSport Team

Ronaldinho will nach der eigenen PES-Liga auch ein FIFA-Team haben

Ronaldinho will nach der eigenen PES-Liga auch ein FIFA-Team haben. SCUF Gaming

Zusammen mit dem Hersteller SCUF Gaming ruft Ronaldinho sein eigenes FIFA eSport-Team ins Leben. Unter dem Namen "R10" will die brasilianische Fußball-Legende die besten aufstrebenden Talente aus seiner Heimat zu einer Mannschaft formieren. Bisher lag der Hauptfokus auf der eLigaSul, einer PES-Liga mit Wettkämpfen in 26 Ländern. Jetzt möchte Ronaldinho auch in FIFA angreifen. An brasilianischen eFootball-Talenten dürfte es nicht mangeln. Guilherme 'GuiFera99' Fonseca, Wanderley 'alemao_pesbr' Gomes und Ralph 'Ralphmonteiroo' Monteiro trumpften beispielsweise bei den PES League Finals auf und gewannen den 3 vs. 3-Wettbewerb. In FIFA tummeln sich ebenfalls vielversprechende Spieler aus Brasilien: 'Resende', 'Ebinho', 'Tore', 'Fifilza' und 'Zezinho' sind nur ein paar der Namen.

Wer zukünftig für das Team von Ronaldinho in FIFA aufläuft, ist noch nicht bekannt. Allerdings hat Ronaldinho schon ein paar Favoriten: "Wenn ich ein paar auswählen müsste, dann wären es 'Resende' und 'GuiFera'. Ich mag die Art wie sie spielen und welche große Entschlossenheit sie zeigen. Es wäre großartig, sie bei R10 auf unserer Liste zu haben".

"Wir wollten eine starke Organisation in den Bereichen Pro Evolution Soccer und FIFA werden. Ich bin sehr froh, dass wir das geschafft haben: Wir sind jetzt Weltmeister in PES. Das diesjährige FIFA R10-Team ist der nächste logische Schritt in diesem Prozess und wir hoffen, dass es genauso erfolgreich sein wird", so Ronaldinho.

Nicole Lange