Bundesliga

Lenz und Abdullahi arbeiten sich bei Union Berlin heran

Union-Trainer Fischer hofft auf weitere Alternativen

Lenz und Abdullahi arbeiten sich heran

Absolvierte große Teile des Mannschaftstrainings: Union Berlins Linksverteidiger Christopher Lenz.

Absolvierte große Teile des Mannschaftstrainings: Union Berlins Linksverteidiger Christopher Lenz. picture alliance

Am Dienstagvormittag hat der 1. FC Union Berlin die finale Phase der Vorbereitung für das Auswärtsspiel am Sonntag beim VfL Wolfsburg (15.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) aufgenommen. Ob Trainer Urs Fischer beim Kräftemessen mit dem momentanen Tabellensiebten auf Christopher Lenz und Suleiman Abdullahi bauen kann, ist nach wie vor fraglich.

Bei Linksverteidiger Lenz stehen die Chancen auf einen Einsatz mutmaßlich besser, der 25-Jährige absolvierte nach Problemen mit dem Hüftbeuger am Dienstag große Teile des Mannschaftstrainings. Angreifer Abdullahi, der wegen Knieproblemen die vergangenen beiden Partien bei Bayer Leverkusen (0:2) und gegen Eintracht Frankfurt verpasst hatte, war ebenfalls auf dem Platz. Der 22-Jährige arbeitete jedoch mit Reha-Trainer Christopher Busse noch individuell.

Andreas Hunzinger

Ibisevic, Lewandowski und Co.: Die schnellsten Joker-Doppelpacks