Torhüter wird am Montag operiert

OP und Pause: Brodersen fehlt St. Pauli

Svend Brodersen

Streckte sich vor wenigen Tagen noch im Training und muss nun pausieren: Svend Brodersen. imago images

Neun Punkte aus den letzten drei Partien am Millerntor - darunter der 2:0-Derbysieg über den HSV - und insgesamt seit fünf Spielen ungeschlagen: Beim FC St. Pauli läuft es nach dem mäßigen Saisonstart derzeit, die Luhukay-Elf ist aktuell schon auf Tabellenplatz sechs angekommen.

Svend Brodersen kann diese Situation nicht ohne Wehmut genießen. Der Torhüter stand beim Erfolg über Sandhausen am heutigen Sonntag gar nicht im Kader, nachdem er schon beim Gastspiel in Osnabrück (1:1) gefehlt hatte. Am späteren Nachmittag verkündeten die Hamburger auch, was der Grund für Brodersens Fehlen ist: Der 22-Jährige hat sich einen Schlüsselbeinbruch zugezogen.

Schmidt rückt auf

Am Montag wird Brodersen, der in dieser Saison noch ohne Pflichtspieleinsatz ist, operiert und wird damit bis auf Weiteres ausfallen. Die Position als Vertreter von Stammkeeper Robin Himmelmann wird weiterhin Leon Schmidt einnehmen, der 19-Jährige kommt bisher auf die Erfahrung aus 15 Einsätzen in der Regionalliga Nord, sieben davon in der aktuellen Saison.

bru