Bewerbung für 2022, 2023 oder 2024 wird vorbereitet

Schalke will Europa-League-Finale ausrichten

Die Schalker Veltins-Arena

In der Schalker Veltins-Arena könnte eines der nächsten Europa-League-Finalspiele stattfinden. imago images

Eine offizielle Bewerbung bedeutet das noch nicht, weil die UEFA noch keine Ausschreibungen herausgegeben hat. Allerdings haben die Schalker nach Absprache mit der Stadt Gelsenkirchen bereits eine Interessensbekundung beim Europäischen Fußballverband hinterlegt. Der Verein ist Eigentümer der Veltins-Arena.

Im Zuge der Europameisterschaft 2024 in Deutschland wird die Veltins-Arena modernisiert werden. Daher sind die Schalker zuversichtlich, mit ihrer Spielstätte den Anforderungen der UEFA entsprechen zu können.

Zuletzt fand 2004 ein Europäisches Finale auf Schalke statt: Im Endspiel der Champions League gewann der FC Porto damals 3:0 gegen den AS Monaco. Ein weiteres CL-Finale in Gelsenkirchen ist nicht möglich, da die UEFA eine Mindestkapazität von 60.000 Sitzplätzen verlangt. International sind in der Schalker Arena nur 54.740 Plätze zugelassen.

Das letzte Europa-League-Endspiel auf deutschem Boden fand 2010 in Hamburg statt. Für das CL-Finale 2022 hatte die UEFA kürzlich der Münchener Allianz Arena den Zuschlag gegeben.

sam