Regionalliga

Lübeck dank Doppelpacker Arslan an der Spitze

VfB zieht im Montagsspiel an Wolfsburg II vorbei

Lübeck dank Doppelpacker Arslan an der Spitze

Ahmet Arslan

Führt nun die Torschützenliste im Norden an: Ahmet Arslan. imago images

Schon die erste Chance der Lübecker führte zum Führungstreffer: Nach einer Eckballsituation wurde Grupe am Fünfmeterraum allein gelassen und köpfte unbedrängt zum 1:0 für die Lübecker ein. Die Oldenburger hielten trotz des Rückstands weiter gut mit, viele Torchancen waren jedoch auf beiden Seiten im ersten Durchgang nicht mehr zu verzeichnen, bis es ab der 41. Minute noch einmal turbulent wurde: Malone versuchte einen Abschlag von Kisiel über den Oldenburger Keeper zum 2:0 zu heben, doch der Versuch geriet zu kurz. Lukowicz hatte dann in der 42. Minute die große Chance der Oldenburger zum Ausgleich. Doch der fiel erst in der 44. Minute - ausgerechnet durch ein Eigentor des Lübecker Torschützen Grupe, der bei einem Klärungsversuch gegen Bytyqi eine Flanke von Steinwender unglücklich ins eigene Netz ablenkte.

Nach der Pause nahm die Partie Fahrt auf, beide Teams hatten ihre Chancen. Den Lübecker Sieg machte schließlich Arslan mit einem Doppelschlag perfekt: In der 77. Minute köpfte er zur Führung ein und nahm einen zu kurzen Rückpass von Rosenthal nur eine Minute später auf und vollendete zum 3:1. Mit seinen beiden Toren führt Arslan nun auch die Torjägerliste der Nord-Staffel mit insgesamt neun Toren an.

sam