Augsburg holt Punkt in Freiburg

Schmidt: "Hut ab vor so einer Leistung"

Martin Schmidt

Zufrieden mit seinem Team: Augsburgs Trainer Martin Schmidt. imago images

"Wir sind schwer hineingekommen", gab Schmidt im Anschluss an die Partie am "Sky"-Mikrofon unumwunden zu. Während der Schweizer rätselte, ob sein Team nicht vielleicht "mit den Temperaturen zu kämpfen gehabt" hätte, hatte Max die wohl treffendere Erklärung parat: "Freiburg hat einen sehr guten Saisonstart hingelegt und ist mit viel Selbstvertrauen aufgelaufen", so der 25-Jährige. "Das wussten wir, das haben wir heute gesehen, das war unfassbar schwer. Die haben ein richtig gutes Spiel gemacht."

Dementsprechend war der Punktgewinn für den Linksverteidiger so wichtig - und auch mit Blick auf das vergangene Auswärtsspiel in dieser Spielstätte: "Letztes Mal haben wir fünf Stück bekommen", erinnerte sich Max an das 1:5 aus dem Februar. "Wir wollten ein ordentliches Spiel machen und Punkte mitnehmen. Das haben wir unter dem Strich geschafft."

Hintenraus haben sie zwei große Dinger, wir zwei, drei Ecken.

Martin Schmidt über die beiden Pfostentreffer des SC Freiburg

Entscheidend für den mitgenommenen Punkt waren laut Schmidt einige Anpassungen in der Halbzeitpause. Der FCA hatte eigentlich bereits vor dem Seitenwechsel den Ausgleich markiert, jedoch hatten die Fuggerstädter nach Wiederanpfiff "mehr Zugriff, mehr Ball und mehr Chancen". Zwar hatte der Gegner in den finalen Minuten "zwei große Dinger" - Höfler (86.) und Petersen (88.) scheiterten jeweils am Aluminium -, doch "wir hatten auch zwei, drei Ecken. Da kann immer einer reinfallen."

Angesprochen auf den Augsburger Torschützen Florian Niederlechner, geriet Schmidt fast schon ins Schwärmen. Die Leistung des 28-Jährigen, vor der Saison aus Freiburg zum FCA gewechselt, hätte "manifestiert, warum wir ihn geholt haben, warum er so wichtig für uns ist". Als Ergänzung zum übrigen Personal im Offensivbereich wollte Schmidt "genau diesen Spielertyp". Dass der gebürtige Oberbayer nicht nur als Torschütze, sondern auch als ständiger Unruheherd glänzte, motivierte Schmidt zu einem großen Lob: "Hut ab vor so einer Leistung. Auch wenn er am Ende vollkommen kaputt herausmusste."

kög

Bilder zur Partie SC Freiburg - FC Augsburg