BVB II trifft auf den Tabellenführer

Tullbergs Vorgabe: "Den Ball am Boden behalten"

Mike Tullberg

Seit diesem Sommer Trainer der zweiten Mannschaft von Borussia Dortmund: Mike Tullberg. imago images

Vier Siege und ein Remis hat der BVB II in bislang sieben Regionalliga-Spielen eingefahren. Sechs Zähler mehr hat Rödinghausen auf dem Konto, das in der laufenden Saison erst eine Niederlage kassiert hat und am Samstag an der Strobelallee vorstellig wird. BVB-II-Coach Tullberg erwartet "eine robuste Männermannschaft mit viel Erfahrung", die seinem Team einiges abverlangen wird.

Der 33-Jährige hat sich aber einen Plan zurechtgelegt, wie er die Ostwestfalen knacken will. "Wir müssen versuchen, den Ball am Boden zu behalten. Fußballerisch sind wir eine der spielstärksten Mannschaften der Liga und ich hoffe, dass wir das am Samstag sehen werden", gibt er auf der Klubwebsite die Marschroute aus.

Rückenwind haben die Borussen in jedem Fall. Der 0:1-Niederlage beim Wuppertaler SV Anfang August folgten ein Remis und drei Siege. Zuletzt bezwang der BVB die Reserve des 1. FC Köln mit 3:0.

pau