Zweiter Sieg unter Interimscoach Dier

Weil Keys aufgibt: Kerber erreicht Halbfinale in Osaka

Angelique Kerber

Im Halbfinale: Angelique Kerber. imago images

Die frühere Weltranglistenerste Angelique Kerber hat auch das zweite Spiel unter ihrem Interimstrainer Dirk Dier gewonnen und ist beim WTA-Turnier in Osaka ins Halbfinale eingezogen. Die 31-Jährige aus Kiel führte nach 6:4 und 4:6 bereits mit 2:1 im dritten Satz gegen Madison Keys, als die an Nummer fünf gesetzte US-Amerikanerin verletzt aufgeben musste.

Kerber, die in der ersten Runde von einem Freilos profitierte, hatte im Achtelfinale gegen die Qualifikantin Nicole Gibbs (USA) 6:2, 6:4 gewonnen. In der Runde der letzten Vier bekommt es die dreimalige Grand-Slam-Siegerin nun mit Misaki Doi (Japan) oder Anastasia Pavlyuchenkova (Russland) zu tun.

Kerber hatte Dier nach ihrem enttäuschenden Erstrunden-Aus bei den US Open engagiert. Der 47-Jährige, der als Bundestrainer beim Deutschen Tennis Bund (DTB) angestellt ist und vom Verband für die Arbeit mit Kerber freigestellt wurde, ist zunächst nur für die Asien-Tour eingeplant. Der Erfolg über Gibbs war für Kerber der erste seit Wimbledon.

Kerber hatte sich im Juli nach ihrem Zweitrunden-Aus im All England Club als Titelverteidigerin nach knapp siebenmonatiger Zusammenarbeit ohne Turniersieg von Trainer Rainer Schüttler getrennt.

kon/sid