Cornerback beendet Karriere mitten im Spiel

Vor einem Jahr: Der verrückte Rücktritt von Vontae Davis

Vontae Davis

Hat einige Jahre in der NFL gespielt, ist im Pro Bowl (2014, 2015) - und hat mitten im Spiel aufgehört: Vontae Davis. imago images

Wir schreiben den 16. September 2018: An jenem Sonntag (Ortszeit) erwarten die Bills in ihrem ersten Heimspiel der Saison die favorisierten Los Angeles Chargers - und kassieren nach dem 3:47-Auftakt bei den Baltimore Ravens die zweite Niederlage im zweiten Spiel (20:31). Zur Pause steht es bereits 6:28, Buffalo hat wenig zu melden.

Dann passiert das, was für große Schlagzeilen sorgt: Cornerback Vontae Davis, der in seiner langjährigen Karriere für die Miami Dolphins (2009-2011) sowie die Indianapolis Colts (2012-2017) spielt und sich vor dieser Spielzeit noch den Bills anschließt, verkündet noch während des laufenden Spiels sein Karriereende.

Genauer gesagt nimmt sich der Cornerback, der in insgesamt 121 Regular-Season-Spielen 396 Total Tackles, zwei Sacks und 22 Interceptions verbucht hat, selbst noch während der ersten Halbzeit aus der Partie. Dabei lässt er Folgendes fallen: "Ich bin fertig." Der damalige Head Coach Sean McDermott gibt zunächst an, er wisse nicht, ob diese Aussage nur auf das Spiel bezogen oder auf die Karriere bezogen ist.

Wenig später ist aber klar: Davis, inzwischen 31 Jahre alt, hat keine Lust mehr auf die NFL. Er verkündet kurz darauf offiziell seinen Austritt aus der Liga und begründet das alles mit einem "Schritt therapeutischer Natur. Heute auf dem Feld hat mich die Wirklichkeit schnell und hart eingeholt. Ich sollte nicht mehr da draußen sein." Er habe einfach in diesen Sekunden während des Spiels gespürt, dass es das gewesen sei und ihn der Sport nicht mehr erfülle.

"Noch nie zuvor gehört. Noch nie zuvor gesehen."

Sein kurioses Karriereende sorgt damals stundenlang für großes Aufsehen, ganz besonders bei den eigenen - und zu diesem Zeitpunkt ja auch schon ehemaligen - Teamkollegen. "Das habe ich noch nie zuvor gesehen", erzählt Linebacker Lorenzo Alexander Reportern nach Spielschluss sichtlich angefressen. "Noch nie zuvor gehört. Noch nie zuvor gesehen. Es ist einfach nur komplett respektlos seinen Teamkollegen gegenüber. Er hat niemandem was gesagt, ihr (die Reporter; Anm.d.Red.) wisst genauso viel wie ich. Ich habe es in der zweiten Hälfte auf dem Feld erfahren. Man sagte mir, er komme nicht mehr raus, er habe seine Karriere beendet."

Davis selbst schreibt wenig später noch, er habe nicht aus Respektlosigkeit gegenüber seinem Team gehandelt, doch "ich erwarte immer das Beste von mir, das höchste Niveau. Aber körperlich wusste ich, dass es nicht mehr möglich ist. Als ich auf dem Feld war, fühlte es sich einfach nicht mehr richtig an. Das habe ich den Coaches mitgeteilt."

mag