Youth League am Mittwoch

Bayern-Nullnummer gegen Belgrad - Bayer verspielt 2:0

Trainer Martin Demichelis und Moritz Mosandl

Nur 0:0 zum Start: Trainer Martin Demichelis und Moritz Mosandl. imago images

Zwar hatten die Bayern-Talente zu Beginn mehr Spielanteile - und das, obwohl vier Spieler aus der U 17 dabei waren -, doch die kompakt stehenden Gäste aus Belgrad hatte das Geschehen im Griff und setzten ihrerseits auf Konter. Die erste Chance der Hausherren vergab Herrmann nach Pass von Mosandl, indem er knapp rechts verzog (23.). Kurz vor der Pause war es dann Mosandl selbst, der nach schöner Kombination frei vor dem Tor an Schlussmann Katic scheiterte.

Nach der Pause fehlte den FCB-Junioren trotz Überlegenheit die Konsequenz im Spiel nach vorne. In der 58. Minute traf Herrmann nach Daniliuc-Vorlage per Kopf den Querbalken, elf Minuten später schlenzte Cuni die Kugel knapp am Tor vorbei. Bayern drückte nun aufs 1:0, doch Mosandl köpfte vorbei (80.), auch Rhein und abermals Mosandl scheiterten an Katic (82.). Auch von einer späten Ampelkarte gegen Radulovic (90.+3) konnten die Münchner nicht mehr profitieren, es blieb beim Auftakt-Unentschieden.

Bayer kassiert drei Minuten vor Schluss das 2:2

Im zweiten Spiel mit deutscher Beteiligung verspielte Bayer Leverkusen vor 430 Zuschauern eine 2:0-Führung gegen Lokomotive Moskau und kam nur zu einem 2:2. Die U 19 der Werkself legte los wie die Feuerwehr. Gleich der erste gefährliche Angriff der Leverkusener brachte die Führung: Nach Steilpass von Azhil kam Wolf im Strafraum vor Lok-Torwart Botnar an den Ball und kam zu Fall. Rüth versenkte den Strafstoß zum 1:0 (4.). Mit einem satten Fernschuss erhöhte Scott in der 15. Minute auf 2:0. Der Vorsprung hielt bis in die Schlussphase. Dann traf Karev vom Strafraumeck zum 1:2 (79.), ehe drei Minuten vor Schluss Ivankov eine lange Freistoßflanke am langen Pfosten per Kopf zum Ausgleich verwertete.

aho