Wolfsburg übernimmt Tabellenführung

Leverkusen überrascht beim FCB - VfL an der Spitze

Johanna Damnjanovic

Hatten allen Grund zur Enttäuschung: Die Frauen des FC Bayern kassierten ihre erste Saisonniederlage. imago images

Die Münchnerinnen legten einen selbstbewussten Start hin und hatten zu Beginn der Partie deutlich mehr Spielanteile. Daraus zogen sie allerdings keinen Nutzen, und im weiteren Verlauf schlichen sich immer mehr Fehler ein. Währenddessen kam Leverkusen immer besser ins Spiel und ging durch Henriette Csiszar mit 1:0 in Führung (32.).

Knapp zehn Minuten später gelang Kathrin Hendrich nach einer Magull-Ecke der Ausgleich (41.), doch Milena Nikolic stellten den Spielstand sofort wieder um (43.) - mit einer 2:1-Führung für die Gäste ging es in die Halbzeitpause. In Abschnitt zwei erspielten sich die Bayern-Frauen etliche Torchancen, machten unterm Strich aber zu wenig aus ihrer Dominanz und gingen erstmals in der Saison als Verliererinnen vom Platz.

Parallel bezwang der VfL Wolfsburg im Spitzenspiel die TSG 1899 Hoffenheim. Durch den 3:0-Erfolg übernahm der deutsche Meister die Tabellenführung. Für die Kraichgauerinnen war es die erste Saisonniederlage. Kurz vor der Pause schoss Pernille Harder den VfL in Führung (45.). Ewa Pajor (61.) und erneut Harder (64.) sorgten mit ihren Treffern innerhalb von drei Minuten für die Entscheidung.

In der Champions League hatten die Wolfsburgerinnen unter der Woche im Zwischenrunden-Hinspiel beim kosovarischen Meister KFF Mitrovica 10:0 gewonnen, die Bayern gewannen 2:1 bei Göteborg FC. Die Rückspiele in Deutschland finden am 25. September statt.

caz/dpa