Mehr eFootball in Bayern

BFV weitet eSport-Sparte mit PES aus

Der BFV steigt nun auch in den PES eSport ein.

Der BFV steigt nun auch in den PES eSport ein. kicker eSport

Meisterschaften, Einzelturniere und die Botschaft, dass eSport Schafkopf mittlerweile abgelöst hat - der BFV ist in der Szene angekommen und entdeckt immer mehr Facetten am eFootball, die der Verband nun austesten will. Den Anfang machte man mit der Fußballsimulation FIFA. Diesen Weg will man zwar weiterhin gehen, aber noch ausbauen. Denn eFootball wird nicht nur durch die EA-Marke definiert, sondern auch durch Pro Evolution Soccer (PES). Der Titel von Entwickler Konami nahm in diesem Jahr sogar die Definition "eFootball" in den Produktnamen auf und veröffentlichte am 10. September eFootball PES 2020.

Der Name wurde bewusst so gewählt, denn der eSport soll eine größere Bedeutung für die Reihe bekommen. Das zeigt sich auch in Inhalten wie dem Matchday-Modus. Für den BFV scheint das der perfekte Zeitpunkt zu sein, den Titel genauer zu beleuchten.

Eine große Chance für PES

Für die PES-Reihe kann das Interesse des BFV nur förderlich sein. Denn der Community fehlt es an starken Verbänden aus Deutschland, die den eSport voranbringen. Da PES 2020 nun aber auch den FC Bayern München als Kooperationspartner hat, scheint das Interesse des Bayerischen Fußball-Verbands noch größer zu sein. Zur Etablierung der deutschen PES-eSport-Szene kann es daher enorm wichtig sein, dass die Verbände den Titel in ihr eSport-Portfolio aufnehmen. Am 16. September soll der Startschuss für erste Turniere fallen. Weitere Infos dazu gibt es auf der BFV eSports-Seite.

Mehr Turniere in Sicht?

Abseits des BFV-Engagements könnten noch weitere Turniere PES 2020 in diesem und im nächsten Jahr nach vorne bringen. So hat Konami die Rechte an der EURO 2020, wozu es ebenfalls ein eSport-Turnier geben wird. Der DFB hatte schon angekündigt, dass man an UEFA eEURO 2020 teilnehmen wird, was den nächsten großen Schritt für den PES-eSport bedeuten könnte. Wenn die Veranstalter und Konami ihre Karten in Zukunft richtig ausspielen, könnte der eSport auch in PES die nächste Stufe bald erreichen und neben FIFA sogar den eFootball gleichwertig mitbestimmen.

Nicole Lange

PES-Funktionär klärt auf

eFootball PES 2020 - Darum ändert Konami den Namen

alle Videos in der Übersicht