Aues Nationalspieler zurück im Ligaalltag

Nazarov: Nach Bale und Modric kommt Alvarez

Dimitrij Nazarov

Nach der EM-Quali ist vor der 2. Liga: Aues Angreifer Dimitrij Nazarov (l.). imago images

In beiden Länderspielen stand Nazarov in der Startelf und lieferte mit Außenseiter Aserbaidschan jeweils einen großen Kampf, bei dem der Offensivspieler zweimal eine Gelbe Karte sah. "Wir verlieren in Wales durch zwei kuriose Gegentore, darunter ein Eigentor", blickt Nazarov auf die 1:2-Niederlage zurück und berichtet stolz von einem von Superstar Gareth Bale verabreichten Trostpflaster: "Bale kam auf mich zu, lobte unsere Leistung und fragte, ob wir die Trikots tauschen wollen."

Beim 1:1 gegen Kroatien nahmen Nazarov & Co. dann sogar einen Punkt mit. "Gänsehaut pur", erinnert sich Nazarov. "Auch das Spiel hatte es in sich. Wann triffst du als Zweitligaspieler schon auf Luka Modric oder Ivan Perisic?"

An diesem Sonntag (13.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) heißen die Stars beim Gegner dann nicht Bale, Modric oder Perisic, sondern Alvarez, Heider oder Ouahim. Die Veilchen empfangen im heimischen Erzgebirgsstadion den Aufsteiger VfL Osnabrück. Wie in der Nationalmannschaft will Nazarov erneut in der Startelf stehen. Bislang durfte er in allen fünf Ligaspielen für Aue von Beginn an ran.

cru/tn