Bayerns Trainer: "Nach dem Spieltag wollen wir Erster sein"

Kovac erwartet einen Abnutzungskampf in Leipzig

Timo Werner und Niko Kovac

Erwartet einen heißen Tanz: Niko Kovac (mit Timo Werner). imago images

Mit dem Auswärtsspiel bei Tabellenführer RB Leipzig steht dem FC Bayern am Samstag (18.30 Uhr) die bislang schwerste Prüfung in dieser Saison bevor. "Natürlich ist das für uns ein sehr wichtiges Spiel, aber auch für Leipzig", sagte Bayerns Trainer Niko Kovac auf der Pressekonferenz am Donnerstagmittag. "Uns erwartet ein heißer Tanz, aber wir sind motiviert und vorbereitet." Wie es sich für den Rekordmeister und seine Ansprüche gehört, ist das Ziel eindeutig. "Sie sind Erster, nach dem Spieltag wollen wir es sein", so Kovac. Dafür benötigt sein Team einen Dreier. Klar ist ihm, dass dieses Unterfangen nicht leicht wird. "In der vergangenen Saison waren es knappe Ergebnisse", rekapitulierte er die Liga-Partien (1:0 und 0:0) sowie das mit 3:0 erst in der Schlussviertelstunde deutliche Pokalfinale. "Es wird ein Abnutzungskampf, uns wird alles abverlangt. Aber wir fahren mit dem Selbstvertrauen hin, dass wir gewinnen möchten."

Leipzig sieht der 47-Jährige als Beginn einer Phase von sechs Pflichtspielen bis zum nächsten Länderspiel-Break. "Wir wollen uns positionieren", sagt Kovac. Das heißt: In der Bundesliga die Spitze übernehmen und in der Champions League gut starten.

Alle Nationalspieler sind gesund

Erleichtert hat Kovac die Kunde vernommen, dass alle Nationalspieler ihre Einsätze gesund überstanden haben, auch wenn er Philippe Coutinho und Alphonso Davies erst im Laufe des Donnerstagnachmittags zurückerwartet. Ob Coutinho (er spielte mit Brasilien in Los Angeles) oder der ausgeruhte Thomas Müller in Leipzig auf der Zehnerposition beginnt, ließ Kovac offen: "Ich werde mit ihm reden, wie er sich fühlt", sagte er über die brasilianische Leihgabe des FC Barcelona. "Wichtig ist, dass er zwei Spiele gemacht hat, auch wenn so eine Reise anstrengend ist."

Kovac bejahte, dass er generell nur zu einhundert Prozent fitte Spieler aufstelle. Dies gelte für Samstag beispielsweise auch für Kingsley Coman und Corentin Tolisso, die am Dienstag noch für Frankreich spielten. Ausfallen wird nur Leon Goretzka, der sich am Mittwoch eine Einblutung am Oberschenkel operativ entfernen lassen musste.

Frank Linkesch

kicker.tv Hintergrund

Kovac lobt: Nagelsmann macht Leipzig besser

alle Videos in der Übersicht