"Der Abstand zu BMW und Wittmann ist schon sehr groß"

Rast sieht nur noch Zweikampf um DTM-Titel

Führender der Gesamtwertung: Audi-Pilot René Rast.

Führender der Gesamtwertung: Audi-Pilot René Rast. picture alliance

"Der Abstand zu BMW ist schon sehr groß. Da müsste einiges passieren, dass Marco Wittmann noch nach vorne kommt bei einem Abstand von 67 Punkten. Zudem hat er zwei Autos vor sich", sagte der 32-Jährige Mindener der Deutschen Presse-Agentur vor den beiden Rennen am Wochenende, schränkte aber ein: "Aber Nürburgring und Hockenheimring lagen Marco bisher immer sehr gut, man soll nie nie sagen."

Seine Vorsicht sieht der Champion von 2017 auch durch das vergangene Rennwochenende auf dem Lausitzring begründet. Mit knapp 40 Punkten Vorsprung auf Müller reiste Rast an, fiel dann aber im ersten Rennen aus, das Müller gewann. Das Sonntagsrennen entschied dann wieder Rast für sich vor Müller, doch der Vorsprung schmolz auf 20 Punkte.

Rast führt vor dem Rennwochenende auf dem Nürburgring sowie dem Finale auf dem Hockenheimring am 5. und 6. Oktober die Fahrerwertung mit 234 Punkten vor dem Schweizer Müller an, der nach 14 Rennen auf 214 Zähler kommt. Wittmann liegt als bester BMW-Pilot mit 167 Punkten auf dem dritten Rang. Die Herstellerwertung hatte Audi bereits bei den beiden letzten Rennen auf dem Lausitzring vorzeitig für sich entschieden.

dpa