Barça am Dienstag beim BVB zu Gast

Messi fällt weiter aus - Einsatz in Dortmund in Gefahr

Lionel Messi

Muss die Barça-Fans weiter vertrösten: Kapitän Lionel Messi. Getty Images

Eine Niederlage, ein Sieg, ein Unentschieden - Spaniens Meister FC Barcelona gelang in La Liga alles andere als ein Saisonstart nach Maß. Wohl auch, weil Ausnahmespieler Lionel Messi den Katalanen nach wie vor nicht zur Verfügung steht. Die Wadenverletzung, die den 32-Jährigen seit Anfang August plagt und laut übereinstimmenden Medienberichten auch im kommenden Ligaspiel gegen den FC Valencia zu keiner Option macht, könnte auch einen Einsatz in sechs Tagen am ersten CL-Spieltag gegen Borussia Dortmund verhindern.

Es ist das erste Aufeinandertreffen beider Mannschaften in einem Pflichtspiel seit März 1998.

Weiterhin Saisonziel Nummer eins

Die Katalanen haben in einer Gruppe mit Inter Mailand, Slavia Prag und eben dem BVB die wohl schwierigste Aufgabe zu Beginn - das Gastspiel im Signal Iduna Park, ein besonderes Stadion für "La Pulga". Kapitän Messi, der Schlüsselspieler in Barças Offensivabteilung, hat bislang noch nicht wieder ins Mannschaftstraining einsteigen können. Sein Comeback soll nicht überstürzt werden.

Nach den bitteren Ausscheiden gegen die Roma (2018) und den späteren Sieger Liverpool (2019) gilt der Gewinn der Champions League abermals als das Hauptziel der Blaugrana. Über die zwei Duelle mit dem fünfmaligen Champion sagte Dortmunds Marco Reus: "Mega, dass es so gekommen ist!" Ob er sich im Signal Iduna Park auch auf Messi freuen kann, wird je nach Befinden des fünfmaligen Weltfußballers spontan entschieden.

nba