HSV-Verteidiger mit dem Rettungswagen vom Platz gefahren

Derby-Laune auf Eis gelegt: Gyamerah verletzt sich schwer

Jan Gyamerah

Wurde zur Untersuchung ins Krankenhaus gefahren: Jan Gyamerah. Getty Images

Ein Rettungswagen musste den HSV-Verteidiger sogar vom Trainingsplatz fahren, anschließend wurde Gyamerah ins Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf gebracht. Der 24-Jährige, im Sommer vom VfL Bochum nach Hamburg gewechselt, war umgeknickt - es habe im Zweikampf mit Josha Vagnoman allerdings kaum einen Kontakt gegeben.

Dennoch schrie Gyamerah laut auf - und hielt sich das linke Sprunggelenk. Die Derby-Laune auf dem HSV-Gelände ebbte vorübergehend ab, Trainer Dieter Hecking beendete das Training vorzeitig. Eine genaue Diagnose steht noch aus, für das Derby am Montag ist Gyamerah aller Voraussicht nach keine Option. Auf seiner Website sprach der Verein von einer "schweren Verletzung".

nba