eNationalmannschaft

Verkorkste eFriendly-Übertragung - DFB arbeitet an Verbesserungen

So klar waren die Bilder nur selten beim 4:1-Erfolg der deutschen eNationalmannschaft gegen die Niederlande

So klar waren die Bilder nur selten beim 4:1-Erfolg der deutschen eNationalmannschaft gegen die Niederlande. DFB

Es war ein gelungener Abend für die deutschen eFootballer. Am Nachmittag schafften sie das, was der DFB-Elf von Joachim Löw am Abend nicht liefern konnte: einen überzeugenden Heimsieg. Für die eNationalmannschaft ging es dabei um nichts, da es sich um ein Freundschaftsspiel handelte. Dennoch konnte man sich die Partie über YouTube, Twitch und die eigene DFB-Website ansehen. Viel zu sehen gab es aber nicht immer. Ab der zweiten Partie wurde das Best-of-5 von starken Bild- und Tonausfällen begleitet, was in den Chats dementsprechend kommentiert wurde. Über die Kommentatoren entschuldigte man sich bei den Zuschauern mehrfach für die schlechte Übertragung. Besser wurde es aber nicht.

Hoher Selbstanspruch nicht erfüllt

Für den DFB war es daher, trotz des 4:1-Erfolgs der eNationalmannschaft, eher ein gebrauchter Tag. Auf Anfrage von kicker eSport machte der Deutsche Fußball-Bund klar, dass man zwar mit der Leistung zufrieden sei, aber auch einen anderen Anspruch hat. "Generell sind wir mit der Premiere sehr zufrieden, da insgesamt 40.000 Fans die Länderspiel-Premiere verfolgt haben. Und natürlich, weil unsere Mannschaft das erste Länderspiel ihrer Geschichte so erfolgreich bestritten hat. Dass technisch bei der Übertragung nicht alles reibungslos gelaufen ist, ist natürlich nicht mit unserem hohen Selbstanspruch vereinbar," heißt es in der Stellungnahme. "Aber wir arbeiten gemeinsam mit unseren Partnern bereits mit Hochdruck daran, die Gründe für diese Probleme zu beheben, damit schon beim nächsten Spiel alles noch besser läuft."

"Noch besser" kann es in der Tat laufen, was die technische Umsetzung betrifft. Die Spieler hatten ihren Teil dafür geleistet. Der gelungene Start macht Freude auf die nächsten Freundschaftsspiele, von denen es auf jeden Fall noch weitere geben soll.

Nicole Lange

FIFA 20: Alle neuen Ikonen