Routinier will in Unterhaching noch einmal angreifen

Stroh-Engel: "Bin nicht gewillt, meine Karriere auf der Ersatzbank zu beenden"

Dominik Stroh-Engel

Direkt in Haching angekommen: Dominik Stroh-Engel. imago images

"Beim KSC hatte ich vergangene Saison nur eine einzige Minute gespielt", erklärt Stroh-Engel den Beweggrund, den Zweitliga-Aufsteiger zu verlassen und sich wieder eine Spielklasse tiefer zu orientieren. "Zwei, drei Optionen" hätte es für ihn gegeben, "eine davon war eben Haching". Nach "entspannten und coolen" Gesprächen stand für den gebürtigen Hessen fest: "Auf meine alten Tage will ich noch einmal so ein Abenteuer. Ich will zeigen, dass ich nicht gewillt bin, meine Karriere auf der Ersatzbank zu beenden, sondern klarmachen: Hey, ich bin auch noch da!"

Seit seiner Verpflichtung hat der Angreifer drei Partien für die Spielvereinigung absolviert, das jüngste im Derby gegen den FC Bayern München II (2:1) gar von Beginn an (kicker-Notenschnitt 3,25). Sowohl sich als auch den Verein bezeichnet Stroh-Engel als "bodenständig" - ein Fakt, weshalb er sich sicher sei, dass dieses Engagement sehr gut passe. Trotz Bodenständigkeit, einen lockeren Ausgalopp seiner Karriere stellt sich der Spieler, der in seiner bisherigen Laufbahn auf 254 Einsätze in den höchsten drei Spielklassen kommt (66 Tore), jedoch nicht vor - im Gegenteil.

Ich bin vielleicht nicht so der Führungsspieler, wie man ihn sich vorstellt. Wenn hier irgendwer Hilfe braucht oder Fragen hat - immer gerne.

Dominik Stroh-Engel

Mit Unterhaching will er den Aufstieg in die Zweitklassigkeit realisieren. "Bestimmt muss es manchmal auch laut werden, das ist ja ganz normal", so Stroh-Engel. "Das hier ist 3. Liga, und das Ziel lautet 2. Liga. Das ist Männersport und etwas anderes als NLZ oder die U-19-Bundesliga." Dementsprechend soll er die Rolle eines Fixpunktes einnehmen, an dem sich die vielen jungen Spieler in Unterhaching orientieren können. Eine Rolle, für die Stroh-Engel noch keinen wirklichen Masterplan parat hat ("Ich bin vielleicht nicht so der Führungsspieler, wie man ihn sich vorstellt. Wenn hier irgendwer Hilfe braucht oder Fragen hat - immer gerne"). Was er allerdings sicher weiß: "Ich werde keinem, der schon seit vielen Jahren hier ist, eine Rolle streitig machen."

kög/nic