Deutscher Nachwuchs dreht das Spiel in den Niederlanden

U 20: Kühn lässt Baum erneut jubeln

Torschütze Nicolas Kühn (re.) dreht jubelnd ab.

Sieg in den Niederlanden: Torschütze Nicolas Kühn (re.) dreht jubelnd ab. imago images

In Uden besorgte Tom van de Looi nach 25 Minuten aus 20 Metern das 1:0 für die Niederlande, mit der knappen Führung für Oranje ging es dann auch in die Pause. "Die Niederländer waren anfangs das bessere Team", meinte Baum bei "DFB-TV", sein Team hatte "sicherlich Glück, dass wir nicht höher in Rückstand geraten sind". Allerdings hatte Finn-Ole Becker mit einem Schuss die Chance zum 1:1, das Torwart Fabian de Keijzer per Glanzparade verhinderte (39.).

Im zweiten Durchgang hatte das Baum-Team zwei Schreckmomente zu überstehen, Jurgen Ekkelenkamp (50.) und Zakaria Aboukhlal (58.) trafen Aluminium. Die DFB-Auswahl, die dennoch besser im Spiel war, antwortete durch Alfons Amade, der in der 61. den Ausgleich markierte. David Otto ließ nach einem Foul an Jonathan Burkardt in der 65. Minute vom Elfmeterpunkt die Führung noch liegen, die dann Nicolas Kühn von Ajax Amsterdam in der 73. Minute für den deutschen Nachwuchs gelang. Dabei blieb es. Oranje musste in der Nachspielzeit noch eine Gelb-Rote Karte gegen Navajo Bakboord hinnehmen.

"Ab der 60. Minute haben wir das Spiel aber komplett gedreht. Wir haben uns den Sieg dann verdient", freute sich Baum über den Erfolg.

nik