Nationalelf

Löw: "Wir müssen das Aggressions-Potenzial erhöhen"

Der Bundestrainer erwartet eine andere Mentalität

Löw: "Wir müssen das Aggressions-Potenzial erhöhen"

Bundestrainer Joachim Löw fordert eine andere Mentalität von seiner Mannschaft.

Bundestrainer Joachim Löw fordert eine andere Mentalität von seiner Mannschaft.

Aus Belfast berichten Karlheinz Wild und Sebastian Wolff

Ähnlich unmissverständlich wird der Bundestrainer auch, wenn es um die Herangehensweise geht. Offen hat er angesprochen, dass ihm beim 2:4 gegen die Niederlande Grundtugenden gefehlt haben, auf die es gerade gegen die kampfstarken Nordiren ankommen wird. "Wir müssen das Aggressions-Potenzial erhöhen. Die Mentalität, jeden Zweikampf bis aufs Äußerste zu bestreiten, hat gefehlt."

Genau das darf sich am Montagabend im stimmungsvollen Windsor Park nicht wiederholen. "Hier herrscht eine unglaubliche, einmalige Atmosphäre, darauf müssen wir uns einstellen."

Beim 3:1 vor zwei Jahren hat seine Elf schnell für klare Verhältnisse und einigermaßen Ruhe gesorgt. Genau das ist wieder das Ziel: "Wir müssen von Anfang an dominant auftreten und müssen es hinbekommen, dass wir relativ schnell die Stimmung rausnehmen", fordert Joshua Kimmich. Und formuliert einen Appell an die Kollegen: "Unsere Ausgangslage hat sich durch das 2:4 gegen Holland komplett verändert. Wer hier einen Spaziergang erwartet, ist komplett fehl am Platz. Wir dürfen uns keinen Ausrutscher mehr erlauben. Wir müssen eine Reaktion zeigen und das werden wir auch."

Unsere Ausgangslage hat sich durch das 2:4 gegen Holland komplett verändert. Wer hier einen Spaziergang erwartet, ist komplett fehl am Platz.

Joshua Kimmich

Das Unternehmen Wiedergutmachung wird Löw in veränderter Ausrichtung angehen. "Nordirland spielt mit nur einem echten Stürmer, also benötigen wir nur zwei statt drei Innenverteidiger." Das bedeutet: Seinen Abwehrverbund ordnet er in Belfast wieder in einer Viererkette an. Geplant war zudem der Einbau von Ilkay Gündogan.

Doch der Mittelfeldspieler von Manchester City musste am Sonntag mit einem grippalen Infekt abreisen. "Er hatte hohe Entzündungswerte", verrät Löw und bedauert den Ausfall: "Ilkay hätte gespielt." Statt Gündogan könnte nun Kai Havertz zum Zug kommen, genauso der kampfstarke und robuste Emre Can. Eine Personalie, die Löw noch offenlässt, wenngleich er andeutet: "Kai ist ein Kandidat für die Startelf."

Einmal 6, zweimal 5: Die Noten zum Holland-Spiel