"Das ist nicht mein Jahr"

Froome verletzt sich mit Küchenmesser - Daumen-OP

Chris Froome

Chris Froome imago images

"Dummerweise habe ich mir mit einem Küchenmesser in meinen Daumen geschnitten und musste gestern Abend operiert werden, um die Sehne wieder zusammenzuflicken", schrieb Froome und postete dazu ein Foto aus dem Krankenbett.

Der 34-Jährige hatte erst im Juni nach einem Horrorsturz seine Teilnahme an der Frankreich-Rundfahrt absagen müssen. Der Ineos-Profi war bei einer Streckenbesichtigung für das Zeitfahren beim Critérium du Dauphiné in Roanne mit 55 km/h in eine Mauer gerast. Er erlitt mehrere Knochenbrüche. Nach der Operation lag er zwischenzeitlich auf der Intensivstation.

Zuletzt war Froome wieder auf dem Weg der Besserung. "Das ist nicht mein Jahr. Kann 2020 kaum erwarten", twitterte der Rundfahrt-Spezialist nun nach dem neuen Fauxpas.

dpa