19-Jährige ist die erste Kanadierin, die einen Major-Titel gewinnt

Andreescu trotzt Serenas Aufholjagd und gewinnt die US Open

Bianca Andreescu

Ein Kuss für den Pokal: Die US-Open-Siegerin 2019 heißt Bianca Andreescu.

Am Samstagabend entwickelte sich in Flushing Meadows ein erster Satz auf extrem hohem Niveau. Beide Spielerinnen lieferten sich packende Rallys, speziell Andreescu beeindruckte. Serena Williams spielte nicht schlecht, doch gegen eine mutig aufspielende Kanadierin war in Satz eins kein Kraut gewachsen. Die Außenseiterin breakte die US-Amerikanerin gleich im ersten Spiel - und dieses Break hatte bis zum Ende des Satzes Bestand. Andreescu ließ nur einen Breakball zu, diesen wehrte sie mit einem Ass ab. Völlig verdient ging deswegen der erste Durchgang mit 6:3 an die 19-Jährige.

Und wer dachte, Andreescu würde nun anfangen nachzudenken, sah sich zunächst getäuscht. Denn es ging aus Sicht der Nummer 15 der Welt unbekümmert weiter. Die Kanadierin nahm Serena Williams direkt wieder ihr erstes Aufschlagspiel und führte schnell mit 2:0. Aber die Favoritin schlug mit Glück zurück, denn nach einem Netzroller gelang ihr das Rebreak.

5:1 und Matchball - doch dann startet Serena die Aufholjagd

Aber auch dieses Negativerlebnis warf die 19-Jährige nicht zurück, sie breakte Serena Williams gleich wieder und stellte anschließend mit eigenem Aufschlag auf 4:1. Die US-Amerikanerin war nun völlig von der Rolle, Andreescu holte sich ein weiteres Break zum 5:1 und schien auf dem Weg zu ihrem ersten Grand-Slam-Titel kaum noch aufzuhalten zu sein - zumal sie wenig später Matchball hatte.

Bianca Andreescu

Ein Kuss für den Court im Arthur-Ashe-Stadium: Bianca Andreescu, 19, US-Open-Siegerin. Getty Images

Doch mit dem Mute der Verzweiflung wehrte Serena diesen ab und startete dann - auch mit dem frenetischen Publikum im Rücken - die Aufholjagd! Zweimal in Folge nahm sie der 19-Jährigen den Aufschlag ab und glich zum 5:5 aus. Andreescu war nervlich sichtlich angeschlagen, fing sich aber wieder und brachte ihren Aufschlag zum 6:5 durch. Nun stand Williams wieder unter Druck. Und Andreescu hatte bei 15:40 wenig später tatsächlich erneut zwei Matchbälle. Den insgesamt dritten nutzte die 19-Jährige mit einem Vorhand-Winner. Der erste Grand-Slam-Sieg ihrer noch jungen Karriere war perfekt. Zudem ist Andreescu die erste Kanadierin, die einen Major-Titel gewinnt.

Serena Williams hingegen unterlag auch im vierten Major-Finale in Serie, zuvor hatte sie gegen Angelique Kerber (Wimbledon), Naomi Osaka (US Open) und Simona Halep (Wimbledon) verloren. Damit muss sich sie weiter auf ihren 24. Erfolg bei einem Grand-Slam-Turnier warten.

mst/ski