Basketball-WM 2019 in China - Die Zwischenrunde

Dicke Überraschung: Polen steht im Viertelfinale - Russland ist raus!

Die polnischen Auswechselspieler

Geballte Fäuste und Siegesjubel: Polen steht unerwartet im Viertelfinale. Getty Images

Bei ihrer erst zweiten WM-Teilnahme ist die polnische Nationalmannschaft bis in die Runde der letzten Acht vorgestoßen. Nachdem das von Mike Taylor trainierte Team in der Vorrunde jeweils gegen Venezuela, China und die Elfenbeinküste einen Sieg eingefahren hatte, schlug es auch das leicht favorisierte Russland zum Auftakt der Zwischenrunde.

In einem lange umkämpften Spiel führte dabei Russland bis zu Beginn des letzten Spielabschnitts (53:57), ehe die von der Freiwurf-Linie bärenstarken Polen (92 Prozent getroffen) aufdrehten. Mit einem schnellen Acht-Punkte-Run zog die Taylor-Mannschaft das Spiel auf ihre Seite. In der Crunchtime setzten sie schließlich bei 2:18 Minuten auf der Uhr das entscheidende Signal: Mateusz Ponitka zog unter den Korb, brachte den Ball mit einem Hechtsprung zu Aaron Cel, der kaltschnäuzig den Dreier zum 72:68 versenkte.

Basketball-WM 2019 in China

Sensation! Polen wirft Russland aus der WM

alle Videos in der Übersicht

Die Russen, bei denen Andrey Vorontsevich (zehn Rebounds) und Topscorer Mikhail Kulagin herausstachen, hatten kurz zuvor nochmal kurzzeitig durch einen Dreier von Evgenii Baburin ausgeglichen (67:67) - machten sich das Leben aber unter dem Strich durch mangelnde Präzision selbst schwer. Der Europameister von 2007 und Olympia-Dritte von 2012 ist damit ausgeschieden.

pau

Basketball-WM in China

Die Top-Five: Ponitkas irrer Pass sticht heraus

alle Videos in der Übersicht

Dramen und Träume: Das war die WM-Vorrunde