DFB-Pokal Frauen, 2. Runde

Pflichtsieg für Wolfsburg - Bayern ohne Mühe

Die Münchnerinnen durften gleich fünfmal jubeln.

Die Münchnerinnen durften gleich fünfmal jubeln. imago images

Titelverteidiger Wolfsburg stieg ohne zu glänzen in den Pokalwettberwerb ein. Gegen Regionalligist Berghofen siegte der Deutsche Meister "nur" 2:0. Wolter traf in der 16. Spielminute und brachte den Favoriten früh auf Kurs. Anschließend passierte nicht mehr viel, nach dem Treffer von Dickenmann in der 89. Minute war die Partie entschieden und die Wölfinnen zogen in die dritte Runde ein.

Deutlicher machte es der Vizemeister aus München. Bei Regionalligist Eintracht Frankfurt setzten sich die Frauen des FC Bayern klar mit 5:0 durch. Islacker (8.), Boye Sörensen (18.) und Simon (39.) sorgten zur Pause bereits für eine beruhigende 3:0-Führung. Nach dem Seitenwechselt schraubten erneut Islacker (74.) und Rolser (88.) das Ergebnis weiter in die Höhe.

Deutlich machte es auch Turbine Potsdam, bei Regionalligist Borussia Bocholt gab es ein klares 7:0. Jena siegte derweil knapp mit 1:0 bei Zweitligist Andernach.

mst