Bayern-Spieler zog sich Blessur im Training zu

Einblutung: Ohne Goretzka gegen Holland

Wenn die deutsche Nationalmannschaft am Freitagabend im Volksparkstadion zum Klassiker gegen die Niederlande antritt (20.45 Uhr, LIVE! auf kicker.de), wird Leon Goretzka nicht mit von der Partie sein. Der Bayern-Mittelfeldspieler hat im Training eine Einblutung erlitten, teilte Bundestrainer Joachim Löw auf der Pressekonferenz mit.

Die Einblutung sei an "einer Stelle erfolgt, an der er schon länger Probleme hat". Goretzka kam wegen einer Oberschenkelprellung in dieser Saison in der Bundesliga noch nicht zum Einsatz, beim 6:1 am letzten Wochenende gegen den 1. FSV Mainz 05 stand er im Kader, musste die Partie aber über die komplette Spielzeit von der Bank aus verfolgen. Bisher durfte er nur vor Ligastart im DFB-Pokal ran, erzielte beim 3:1 bei Energie Cottbus prompt ein Tor.

Ob Goretzka am kommenden Montag in Nordirland mit von der Partie sein kann, ließ Löw offen. Goretzka hat bisher 23 Länderspiele für Deutschland absolviert.

jer

Dämpfer, Müller und Lama-Attacke: Die Geschichte einer Rivalität