Rückkehr nach Stuttgart vom Tisch - Duo rückt in den Fokus

Klinsmann sagt VfB "per Mail" ab

Vorstandsvorsitzender beim VfB? Jürgen Klinsmann sagte bei den Stuttgartern per mail ab.

Wird nicht Vorstandsvorsitzender beim VfB: Jürgen Klinsmann. imago images

Die Rolle des Vorstandsvorsitzenden der VfB Stuttgart AG ist bis jetzt unbesetzt - seit Mittwoch steht zumindest fest, wer die Lücke nicht schließen wird: Jürgen Klinsmann (55), seit Juli in Gesprächen mit dem Zweitligisten, hat abgesagt.

"Per Mail habe ich heute dem Präsidialrat des VfB Stuttgart mitgeteilt, dass ich in der jetzigen Führungs-Konstellation des Vereins für weitere Gespräche für das Amt des Vorstandsvorsitzenden und auch für ein anderes Amt beim VfB nicht zur Verfügung stehe", teilte Klinsmann in einer persönlichen Erklärung mit.

Klinsmann vermisste "Dringlichkeit von Seiten des VfB"

Der Grund: "Die gesamte Kommunikation und Korrespondenz sowohl mit dem Präsidialrat des VfB als auch mit einer Personal-Beratungsagentur aus München waren für mich nicht zielführend und ohne jegliche Dringlichkeit von Seiten des VfB."

Der Bundesliga-Absteiger konnte sich offenbar nicht für seinen früheren Torjäger erwärmen, den es zurück in den Profifußball und aus den USA zurück nach Deutschland zieht. Nach kicker-Informationen hatte der frühere Stuttgarter Torjäger von Anfang an kein gutes Gefühl bei den Gesprächen.

"Dem VfB", betont Klinsmann abschließend, "drücke ich selbstverständlich - wie immer - weiterhin alle Daumen und hoffe, dass er bald wieder in den Regionen spielt, wo er aufgrund seiner Möglichkeiten auch hingehört."

Wehrle und Schäfer zurück im Fokus

Nun rücken in Stuttgart wieder Kandidaten in den Mittelpunkt, die schon im Vorfeld gehandelt worden waren: Dazu gehört der Geschäftsführer des 1. FC Köln, Alexander Wehrle (44), und Robert Schäfer (43), der bis April als Vorstandsvorsitzender bei Fortuna Düsseldorf fungierte. Bevor Wolfgang Dietrich Mitte Juli als VfB-Präsident zurücktrat, hatte er nach kicker-Informationen bereits mit Schäfer Einigung erzielt.

George Moissidis/jpe

Das sind die Neuzugänge der Zweitligisten