Verschiedene Fälle, aber immer dieselbe Frage

"Alles andere als normal": Werders Misere weist ein Muster auf

Zwei in zivil, einer im individuellen Training: Die Bremer Fin Bartels, Sebastian Langkamp und Kevin Möhwald (v. li.).

Zwei in zivil, einer im individuellen Training: Die Bremer Fin Bartels, Sebastian Langkamp und Kevin Möhwald (v. li.). imago images

Möhwald droht eine OP

Kevin Möhwald, dem laut Klubangaben von diesem Mittwoch eine "längere Ausfallzeit" bevorsteht, ist das jüngste Beispiel. Nach dem verpassten Abschlusstraining am Samstag gab es erst eine vermeintliche Entwarnung, am Sonntag fehlte der Mittelfeldspieler dann doch gegen Augsburg. "Aus dem Nichts", so Trainer Florian Kohfeldt, sei Möhwalds Knie dick geworden.

Währenddessen berichtete Manager Frank Baumann von bereits länger anhaltenden "leichten Knieproblemen" des Profis, die sich dann verschlimmert hätten. Das erinnert frappierend an den Fall Ludwig Augustinsson. Der Schwede begann die Vorbereitung mit Knieproblemen, die von den Länderspielen im Juni herrührten. Dennoch konnte Augustinsson zunächst trainieren. Später pausierte er, zunächst scheinbar eher eine Vorsichtsmaßnahme. Am Ende stellte sich heraus: Augustinsson musste operiert werden.

Gleiches steht nun vermutlich auch Möhwald bevor, den offenbar ein Meniskusschaden plagt. Ebenfalls am Knie operiert werden musste bekanntlich Fin Bartels, der bis zum zweiten Trainingslager weite Teile der Vorbereitung absolviert hatte.

Gewiss ist jeder Fall in seinen Einzelheiten letztlich anders gelagert und differenziert zu betrachten. Dennoch wirft die Häufung unweigerlich eine gemeinsame Frage auf: Hätten die schweren Verletzungen bei rechtzeitiger Pause verhindert werden können - oder hätten sie zumindest früher erkannt werden können?

Faserriss bei Langkamp - Ausfall seit dem ersten Trainingstag

Auch Milot Rashica plagte sich schon vor der Düsseldorf-Partie mit muskulären Problemen, erlitt dann im Spiel eine schwerere Verletzung, die nicht so gravierend ist wie die der genannten Kollegen. Sebastian Langkamp fällt wegen eines Faserrisses in der Wade seit dem ersten Vorbereitungstag aus - weil er beim Versuch, die Belastung zu steigern, einen Rückschlag erlitt.

Das ist alles andere als normal.

Frank Baumann

Das liegt zwar gerade bei Muskelverletzungen zu einem Großteil in der Verantwortung des Spielers, speziell wenn er über so viel Erfahrung verfügt wie der 31-jährige Verteidiger. Dennoch muss auch hier zwangsläufig im Nachhinein die Belastungssteuerung hinterfragt werden. Manager Frank Baumann und Trainer Florian Kohfeldt ist definitiv abzunehmen, dass sie das mit größtmöglicher Sorgfalt tun. Angesichts von aktuell acht verletzten Profis hat Baumann schließlich treffend festgestellt: "Das ist alles andere als normal."

Thiemo Müller

Gut verstärkt oder Ziele verfehlt? Transferbilanz der 18 Bundesligisten