RWE-Spieler will wieder Spielpraxis sammeln

Herzenbruch auf Leihbasis zu RWO

Felix Herzenbruch

Kam in Essen bisher nur zu Kurzeinsätzen: Felix Herzenbruch. imago images

Damals kam er für das Kleeblatt auf 88 Partien in der Regionalliga West. Anschließend war er zum SC Paderborn gewechselt (42 Partien in der 3. Liga und ein Spiel in der 2. Liga), ehe er sein Glück in Essen versuchte.

Patrick Bauder, Sportlicher Leiter bei RWO, erklärte, mit Herzenbruch sei der gesuchte weitere zweikampfstarke Außenverteidiger gefunden worden. Da er Verein und Umfeld kenne, brauche er keine lange Eingewöhnungszeit.

Laut Essens Sportdirektor Jörn Nowak sei der Spieler auf die Vereinsverantwortlichen zugekommen, weil er mit seiner bisherigen Situation in Essen unzufrieden gewesen sei. Die Möglichkeit, zwischenzeitlich nach Oberhausen zu wechseln, habe er "gerne wahrnehmen" wollen, damit er "anschließend stärker zu uns" zurückkehren könne.

Herzenbruch selber betonte, für ihn sei es nach den zuletzt schwierigen Monaten darum gegangen, wieder "regelmäßig auf dem Platz zu stehen". Daher habe er die Option des Ausleihgeschäftes gerne wahrgenommen. "Den Jungs und dem Verein wünsche ich natürlich viel Erfolg und freue mich auf meine Rückkehr im nächsten Sommer", so Herzenbruch weiter.

sam