Stürmer verletzte sich gegen Braunschweig schwer

Als Grimaldi-Ersatz: Uerdingen schlägt bei Boere zu

Soll für Adriano Grimaldi auf Torejagd gehen: Tom Boere.

Soll für Adriano Grimaldi auf Torejagd gehen: Tom Boere. imago images

Am vergangenen Sonntag steckte Uerdingen nicht nur eine 1:2-Niederlage in Überzahl gegen Eintracht Braunschweig ein, die Krefelder verloren bereits nach 30 Minuten Stürmer Grimaldi, der sich ohne Gegnereinwirkung verletzte. Nun herrscht Klarheit über die Ausfallzeit des 28-jährigen Deutsch-Italieners: Wie der KFC am Montag vermeldete, wird Grimaldi mit einer Muskelverletzung im linken hinteren Oberschenkel voraussichtlich bis zum Ende der Hinrunde ausfallen.

Die Verantwortlichen des Klubs reagierten auf den Schock und verpflichteten nun einen Ersatz: den 26-jährigen Niederländer Boere. "Wir hatten Tom bereits seit längerer Zeit auf dem Zettel", sagte Geschäftsführer Nikolas Weinhart: "Durch die Verletzung von Adriano Grimaldi haben wir schnell gehandelt und freuen uns, dass uns ein abschlussstarker Stürmer verstärken wird."

Boere begann seine Karriere beim KAA Gent und bei Hoogstraten VV. 2017 landete er beim FC Twente Enschede und lief seitdem 32-mal in der niederländischen Eredivisie auf (fünf Tore).

tfr