Team Arkea Samsic stellt Kolumbianer vor

Nach acht Jahren: Quintana verlässt Movistar

Nairo Quintana

Mit neuem Team zum Tour-Sieg? Nairo Quintana. imago images

Neben Quintana, der derzeit bei der Vuelta das Gesamtklassement anführt, gab das Team zudem die Verpflichtung seines jüngeren Bruders Dayer Quintana bekannt. Außerdem fahren künftig Winner Anacona und Diego Rosa für den französischen Rennstall. Und damit ist die Ausrichtung des Rennstalls auch klar. Mit zahlreichen guten Kletterspezialisten soll in den kommenden drei Jahren ein Sieg bei einer der drei großen Rundfahrten eingefahren werden. Mit Warren Barguil steht ein weiterer erstklassiger Kletterer in Reihen der Equipe. Man wolle jedoch auf allen Ebenen konkurrenzfähig sein, auch in den Sprints. Teammanager Emmanuel Hubert kündigte dahingehend für Mitte September eine Mitteilung an.

"Ich möchte eines der schönsten Teams in der Welt aufbauen", träumt Hubert. "Wir sind jetzt kein kleines familiäres Team mehr." Bisher hat Arkea Samsic noch keine Lizenz als UCI World Team, dürfte diesen Status aber im kommenden Jahr anstreben. Nur damit ist die Mannschaft automatisch bei allen großen Rundfahrten startberechtigt.

Ob es zu gemeinsamen Auftritten mit André Greipel, der derzeit beim Team unter Vertrag steht, kommt, ist noch ein wenig fraglich. Der elfmalige Tour-Etappengewinner hatte sich zuletzt kritisch über seinen Arbeitgeber geäußert. Greipel besitzt noch einen Vertrag bis 2020. Für die Tour de France dürfte er ohnehin keine Rolle mehr spielen, da sich die Mannschaft mit Quintana und dem früheren Bergkönig Barguil ganz auf die Gesamtwertung konzentrieren wird.

Quintanas größte Erfolge waren der Gewinn des Giro d'Italia (2014) und der Vuelta (2016). Außerdem gewann er drei Etappen bei der Tour de France. In diesem Jahr landete er in Frankreich beim Sieg seines Landsmannes Egan Bernal nur auf dem achten Platz. Doch den Traum in Paris ganz oben zu stehen, wird er sicherlich noch nicht aufgegeben haben.

tru