Frankfurts Personalplanungen abgeschlossen

Tausch vollzogen: André Silva wird Frankfurter, Rebic geht zu Milan

André Silva

André Silva wechselt im Tausch mit Ante Rebic vom AC Mailand zu Eintracht Frankfurt. picture alliance

Beim 2:1-Sieg gegen Fortuna Düsseldorf gehörte Ante Rebic "auf eigenen Wunsch" schon nicht mehr dem Kader Eintracht Frankfurts an, nach Schlusspfiff bestätigte Sportvorstand Fredi Bobic, dass sich der 25-Jährige auf dem Weg zum AC Mailand befindet und André Silva den genau umgekehrten Weg gehen wird. So ist es am Montagabend auch gekommen.

"Alle Beteiligten sind grundsätzlich zufrieden. Wir sind Antes Wunsch gefolgt, dass er zu einem großen Verein wechseln möchte. Es war eine gute Option, dass mit André Silva ein Spieler beim AC Mailand spielte, der für uns seit mehreren Wochen sehr interessant, aber zu teuer war. So hat es sich jetzt ergeben", kommentierte SGE-Coach Adi Hütter den Ringtausch.

"Es ist schade, dass Ante wechselt, weil er Spuren hinterlassen hat, ein außergewöhnlicher Spieler sein kann und ein anderes Element in unser Spiel gebracht hat", verabschiedete Hütter den kroatischen Vize-Weltmeister. "Wir verlieren mit ihm einen Spielertypen, der mit Tiefgang, unglaublicher Dynamik und Schnelligkeit dem Gegner immer wehgetan hat."

Mit Rebic ist das letztjährige Eintracht-Angriffstrio Jovic, Haller und Rebic - das sowohl in der Bundesliga als auch in der Europa League für Furore gesorgt hatte - endgültig Geschichte. Zuvor hatte bereits Jovic die Adlerträger Richtung Real Madrid verlassen, Haller sich dem englischen Erstligisten West Ham United angeschlossen.

Hütter: "Ich bin mit dem Kader jetzt absolut zufrieden"

Nun also soll André Silva mithelfen, die Lücken schließen. Während Rebic laut Hütter aber eher im 4-3-3 auf der linken Außenbahn beheimatet ist, ist André Silva ein technisch beschlagener Angreifer mit einem guten Spielverständnis, der "in der Box mit links, rechts und auch dem Kopf sehr gut abschließen kann". "Schon in Portugal war er eines der größten Talente. Wir bekommen mit ihm einen Spieler, der Tore machen kann", sagte Hütter.

Mit der Ankunft von André Silva sind die Transferplanungen Eintracht Frankfurts für diese Saison abgeschlossen. Die Abgänge der "drei Granaten" Jovic, Haller und Rebic konnte die Eintracht nach Hütters Auffassung durch die Neuzugänge auffangen: "Ich bin mit dem Kader jetzt absolut zufrieden", sagte der Österreicher.

jer/jf