Defensiv-Allrounder von der Insel - Ritter zu 96?

Paderborn vor Riedewald-Transfer

Vor Wechsel zu Paderborn: Jairo Riedewald von Crystal Palace.

Vor Wechsel zu Paderborn: Jairo Riedewald von Crystal Palace. imago images

Im Bemühen, den aktuellen Kader für die Bundesliga zu optimieren, ist der SC Paderborn offenbar erneut in England fündig geworden. Nachdem der Aufsteiger in der vergangenen Woche bereits den Deutsch-Marokkaner Abdelhamid Sabiri (zuletzt Huddersfield Town) verpflichtete, befindet sich nach kicker-Informationen von der Insel nun auch Jairo Riedewald im Anflug. Der 22-jährige Niederländer, der familiäre Wurzeln in dem südamerikanischen Suriname besitzt, steht noch bis 2022 beim Premier-League-Klub Crystal Palace unter Vertrag, gehörte dort jedoch nach einem schwierigen Jahr 2018/19 auch in dieser Saison in den ersten vier Punktespielen bislang nicht zum Aufgebot und könnte nun von den Londonern ausgeliehen werden.

Riedewald, der in der Ajax-Schule ausgebildet wurde und von 2007 bis 2017 insgesamt zehn Jahre lang für die Amsterdamer spielte, durchlief die niederländischen Junioren-Auswahlteams und spielte 2015 dreimal für die A-Nationalmannschaft des Landes. Er gilt als Abwehr-Allrounder, der sowohl in der Innenverteidigung als auch im defensiven Mittelfeld eingesetzt werden kann.

Kaum noch Aussichten auf Einsätze für die Ostwestfalen hat unterdessen Marlon Ritter, der beim 1:1 des SCP am Samstag in Wolfsburg nicht zum Spieltagskader von Trainer Steffen Baumgart gehörte. Der 24-Jährige soll womöglich ausgeliehen werden, dem Vernehmen nach gibt es Verbindungen zu Zweitligist Hannover 96.

Michael Richter