NFL

Trotz Kaderplatz: Saison für "EQ" St. Brown gelaufen

Edebali von den Eagles entlassen - Nzeocha übersteht Cut

Trotz Kaderplatz: Saison für "EQ" St. Brown gelaufen

Überstand den Cut, wurde von den Packers aber auf die Injured-Reserve-List gesetzt: "EQ" St. Brown. picture alliance

Er schaffte in der Preseason seinen ersten Touchdown und machte durch gute Leistungen auf sich aufmerksam: Wide Receiver Equanimeous St. Brown hat den Cut bei der Kaderbekanntgabe der Green Bay Packers für die am kommenden Freitag beginnende Saison 2019 geschafft. Ein Spiel wird der 22-Jährige dennoch nicht bestreiten.

Denn St. Brown hatte sich im Vorbereitungsspiel gegen die Oakland Raiders eine schwere Knöchelverletzung zugezogen und wurde von den Packers deshalb auf die Injured-Reserved-Liste gesetzt. Dadurch fehlt St. Brown, der in seiner ersten Spielzeit insgesamt 21 Pässe für einen Raumgewinn von 328 Yards fing, im 53 Mann starken Kader Green Bays.

Neben St. Brown schaffte mit Mark Nzeocha noch ein weiterer deutscher Profi den Sprung in den Saisonkader. Der Linebacker wurde von den San Francisco 49ers in den 53-Kader berufen. Der gebürtige Franke kam in der letzten Spielzeit in allen 16 Partien der regulären Saison in den Special Teams zum Einsatz. Der 29-Jährige genießt hohe Wertschätzung, weshalb sein Vertrag von den 49ers am Ende der letzten Spielzeit auch um drei Jahre verlängert wurde.

Trio darf sich noch Hoffnungen machen - Edebali von den Eagles entlassen

Hoffnungen auf Einsätze können sich Running Back Christopher Ezeala (Baltimore Ravens) sowie Tight End Moritz Böhringer (Cincinnati Bengals) machen. Das Duo fand nun doch Aufnahme in die "Practice Squads" ihrer Teams. Die maximal zehn Profis umfassende Gruppe nimmt an den Trainingseinheiten teil, gehört aber nicht dem 53er-Hauptkader an. Bei Verletzungen oder sonstigen Ausfällen können Akteure aus dem Practice Squad die Lücken aber füllen, da sie die Spielabläufe kennen.

Auch Running Back Jakob Johnson (New England Patriots) kann sich noch Hoffnungen auf einen Platz im Practice Squad machen. Defensive End Kasim Edebali (Philadelphia Eagles) muss dagegen auf Angebote anderer Teams warten.

jer

Johnson, EQ St. Brown, Nzeocha & Co.: NFL-Profis "Made in Germany"