Vor Qualifikationsstart ausgezeichnet

Marozsan bekommt Trophäe als "Fußballerin des Jahres"

Dzsenifer Marozsan

kicker-Chefredakteur Jörg Jakob übergibt die Trophäe an die "Fußballerin des Jahres", Dzsenifer Marozsan. kicker

Marozsan, die mit ihrem Verein Olympique Lyon in der vergangenen Saison das Triple holte, sicherte sich 2019 den persönlichen Titel zur "Fußballerin des Jahres" bereits zum dritten Mal hintereinander.

Auszeichnung trotz schwerem Saisonstart

Dabei lief in der Saison nicht alles rund: Im Sommer fiel Marozsan aufgrund einer Lungenembolie monatelang aus und auch bei der WM machte sie aufgrund einer Verletzung nur zwei Spiele für die DFB-Auswahl. Und dennoch hatte die Mittelfeldakteurin in Lyon großen Anteil am dritten Champions-League-Titel in Folge, der Meisterschaft und dem Pokalsieg. Und auch der Start in die neue Saison glückte bereits: Marozsan, deren Vertrag in Lyon bis 2020 läuft, steuerte einen Treffer zum 6:0-Saisonauftakt über Olympique Marseille bei.

Hinter Marozsan, auf die 159 der 477 gültigen Stimmen entfielen, belegten Alexandra Popp (VfL Wolfsburg, 81 Stimmen) und Sara Däbritz (Bayern München, 61 Stimmen) die Plätze zwei und drei. WM-Shootingstar Giulia Gwinn (SC Freiburg, 40 Stimmen) wurde gemeinsam mit Torhüterin Almuth Schult (VfL Wolfsburg) Vierte.

kicker.tv Hintergrund

"Tragende Säule": Dzsenifer Marozsan ist Fußballerin des Jahres

alle Videos in der Übersicht

Das Abstimmungsergebnis:
Dzsenifer Marozsan (Olympique Lyon) - 159 Stimmen
Alexandra Popp (VfL Wolfsburg) - 81
Sara Däbritz (FC Bayern) - 61
Giulia Gwinn (SC Freiburg) - 40
Almuth Schult (VfL Wolfsburg) - 40
Ewa Pajor (VfL Wolfsburg) - 26
Lena Goeßling (VfL Wolfsburg) - 11
Pernille Harder (VfL Wolfsburg) - 9
Svenja Huth (1. FFC Turbine Potsdam) - 8
Lea Schüller (SGS Essen) - 8
Lena Oberdorf (SGS Essen) - 6
Melanie Leupolz (FC Bayern) - 5
Lina Magull (FC Bayern) - 4
Marina Hegering (SGS Essen) - 3
Lisa Schmitz (1. FFC Turbine Potsdam) - 3
Sara Doorsoun (VfL Wolfsburg) - 2
Merle Frohms (SC Freiburg) - 2
Julia Simic (West Ham United) - 2
Carolin Simon (Olympique Lyon) - 2

Je eine Stimme erhielten: Klara Bühl (SC Freiburg), Sara Björk Gunnarsdottir (VfL Wolfsburg), Leonie Maier (FC Bayern), Anja Mittag (FC Rosengard) und Maximiliane Rall (TSG Hoffenheim)

aja