Europa League

UEFA führt Preis-Obergrenze für Auswärtstickets ein

"Fans sind das Herzblut des Spiels"

UEFA führt Preis-Obergrenze für Auswärtstickets ein

Nicht für jeden Preis: Fußballfans müssen künftig keine horrenden Summen für Auswärtsspiele im Europapokal zahlen.

Nicht für jeden Preis: Fußballfans müssen künftig keine horrenden Summen für Auswärtsspiele im Europapokal zahlen. imago images

Groß war der Aufschrei, als Anhänger vom FC Liverpool und Manchester United in der vergangenen Spielzeit für ein Ticket beim Gastspiel beim FC Barcelona 119 Euro zahlen mussten. Derart hohe Ticketpreise wird es in der neuen Spielzeit nicht geben, wie der Verband am Freitag mitteilte: In der Champions League dürfen Vereine maximal 70 Euro für eine Eintrittskarte im Gästeblock verlangen, in der Europa League 45 Euro.

"Fans sind das Herzblut des Spiels", sagte UEFA-Präsident Alexander Ceferin. "Diejenigen, die ihre Mannschaften zu Auswärtsspielen begleiten, müssen zu einem angemessenen Preiszugang zu Eintrittskarten haben, vor allem unter Berücksichtigung der Kosten, die ihnen für ihre Reise bereits entstanden sind."

sid/mxb